Höchstadt a. d. Aisch
höchstadt.inFranken.de 

Wanderfreunde waren viel auf Achse

Die Höchstadter Wanderfreunde waren im vergangenen Jahr viel unterwegs, berichtete Wanderwart Ottmar Völlner in der Jahreshauptversammlung des Vereins am vergangenen Sonntag in der Gaststätte auf dem ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Höchstadter Wanderfreunde waren im vergangenen Jahr viel unterwegs, berichtete Wanderwart Ottmar Völlner in der Jahreshauptversammlung des Vereins am vergangenen Sonntag in der Gaststätte auf dem Lauberberg. So habe man sich an 43 Wandertagen beteiligt, zwei weniger als im Jahr zuvor. Durch die große Teilnehmerzahl habe man bei drei Veranstaltungen einen der ersten fünf Plätze belegt, vermeldete Wanderwart Völlner stolz.

Auch die eigenen Wandertage im April seien ein voller Erfolg gewesen. Rund 1400 Wanderer kamen an zwei Tagen in die Aischtalhalle, die als Start- und Zielort fungierte. Sehr gut sei auch das Kinderrätsel angekommen, für das sich Julia Leicht die Fragen ausgedacht hatte. Die Fragen, die die kleinen Wanderer beantworten mussten, waren auf der fünf Kilometer langen Strecke verteilt.

Die über 40 anwesenden Vereinsmitglieder lauschten auch dem Kassenbericht von Gerlinde Großkopf, die eine positive Bilanz vermeldete, sowie dem Rück- und Ausblick der Vorsitzenden Andrea Leicht. So habe es im vergangenen Jahr zwei Ausflüge gegeben, einen zu den Wanderfreunden Ilmmünster und einen im Dezember nach Bayreuth, wo die Brauerei Maisel und die Katakomben besichtigt wurden. Heuer ist unter anderem eine Fahrt nach Fulda und auf den Kreuberg in der Rhön geplant, im Advent soll es nach Ulm auf den Weihnachtsmarkt gehen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren