Haßfurt
Unfall

Wanderer aus Landkreis stürzt bei Eichstätt ab

Ein 54-jähriger Mann aus dem Landkreis Haßberge ist Donnerstagnachmittag auf einem Wanderweg unterhalb der Willibaldsburg in Eichstätt (Oberbayern) abgestürzt. Der Wanderer wurde dabei schwer verletzt...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ein 54-jähriger Mann aus dem Landkreis Haßberge ist Donnerstagnachmittag auf einem Wanderweg unterhalb der Willibaldsburg in Eichstätt (Oberbayern) abgestürzt. Der Wanderer wurde dabei schwer verletzt. Das meldet die Tageszeitung "Donaukurier" (Ingolstadt) und beruft sich auf die Polizei als Quelle.

Laut Polizeiangaben war der 54-Jährige zusammen mit seiner Partnerin gegen 13.40 Uhr auf dem Fußweg unterhalb der Burg unterwegs. Plötzlich rutschte der Wanderer aus und stürzte etwa 15 Meter eine Böschung hinab. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. In Lebensgefahr schwebt der Mann laut Polizei aber nicht.

Der Wanderer wurde von Rettungskräften des Roten Kreuzes, der Bergwacht und der Feuerwehr aus Eichstätt in dem schwer zugänglichen Bereich gerettet. Ein Hubschrauber brachte den 54-Jährigen ins Klinikum Ingolstadt. Fremdverschulden konnte die Polizei bei ihren Ermittlungen ausschließen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren