Bischberg
Glaube

Wallfahrer unterwegs

Auch heuer zieht die Bischberger Wallfahrt wieder nach Gößweinstein. Das Motto lautet "Und führe uns nicht in Versuchung". Die Wallfahrt beginnt am Samstag, 7. Juli, um 6.30 Uhr mit einem Gottesdienst...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch heuer zieht die Bischberger Wallfahrt wieder nach Gößweinstein. Das Motto lautet "Und führe uns nicht in Versuchung". Die Wallfahrt beginnt am Samstag, 7. Juli, um 6.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Markus. Danach ziehen die Pilger zum Dorfausgang, fahren dann mit dem Bus bis Wannbach, um sich von dort aus auf den Weg zu machen. In Gößweinstein wird um 14.30 Uhr die Andacht an den Sieben Altären gebetet und um 19.30 Uhr die Marienandacht an der Grotte. Am Sonntag, 8. Juli, fährt ein weiterer Bus um 6.30 Uhr an der Post in Bischberg, nach Gößweinstein. Gemeinsam wird dann um 8 Uhr das Wallfahrtsamt gefeiert. Danach beten die Wallfahrer den Kreuzweg hoch zum Kreuzberg. Nach der Nachmittagsandacht um 14 Uhr zieht die Wallfahrt wieder heimwärts. Anmeldungen nehmen entgegen: Familie Kröner, Telefon 0951/66692, und Roland Kröner, Telefon 0951/66779. Nähere Infos bei Wallfahrtsleiterin Bernadette Muckelbauer, Telefon 09544/4635. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren