Stadelhofen
Gemeinderat

Waldgang soll Fragen klären

Alexander Hitschfel In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat Stadelhofen unter anderem mit dem Bericht der örtlichen Rechnungsprüfung für das Haushaltsjahr 2017. Für die Verwaltung...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Hitschfel

In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat Stadelhofen unter anderem mit dem Bericht der örtlichen Rechnungsprüfung für das Haushaltsjahr 2017. Für die Verwaltung ergaben sich dabei einige Punkte, die umgesetzt werden müssen.
Unter anderem wurde auf Vorschlag des Rechnungsprüfungsausschusses festgelegt, dass bei Bewirtungsrechnungen für die Ehrungen der Feuerwehren zukünftig eine Teilnehmerliste anzufertigen und den Rechnungen beizulegen ist.
Reklamiert wurde weiterhin die hohe Anzahl an Fahrtkilometern, die eine Handwerkerfirma für die Reparaturmaßnahmen im Pumpwerk in Stadelhofen in Rechnung gestellt hatte. Die Verwaltung wurde mit der nochmaligen Prüfung beauftragt.
Festgestellt wurden vom Prüfungsausschuss die nach Meinung des Gremiums zu niedrigen Einnahmen aus Holzverkäufen aus dem Gemeindewald. Bürgermeister Ludwig Göhl sagte dazu, dass die Erträge aus den Holzverkäufen in den letzten Jahren stark variiert hätten. Gemeinsam mit Förster Michael Bug will der Gemeinderat am morgigen Freitag, 15. Juni, nun eine Waldbegehung durchführen und sich über die aktuellen Maßnahmen informieren.
Beschlossen wurde in der Sitzung auch der Straßenbenutzungsvertrag der Gemeinde mit dem Landratsamt Bamberg über die Verlegung von Versorgungsleitungen in der Kreisstraße BA 26 im Bereich der südlichen Grundstücke im Gewerbegebiet Stadelhofen.
Verlegt werden sollen hier Schmutz- und Oberflächenwasserkanal sowie eine Wasserleitung. Der Vertrag wurde beschlossen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren