Ein Schaden von etwa 30 000 Euro entstand am Sonntagnachmittag durch einen in Brand geratenen Wäschetrockner im Keller eines Wohnhauses in der Steinsdorfer Straße. Gegen 15.25 Uhr bemerkte eine Bewohnerin verdächtigen Brandgeruch aus dem Kellerwaschraum. Sie musste feststellen, dass bereits eine Stichflamme aus dem laufenden Wäschetrockner schlug. Das Feuer war beim Eintreffen der Feuerwehren bereits erloschen. Rauch und Ruß verteilten sich jedoch im ganzen Haus.