Laden...
Neustadt bei Coburg
Personalien

Wachablösung bei der Wohnungsbau GmbH

Kommandowechsel auf der Brücke der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Sonneberg mbH: Nach rund 30 Jahren übergibt Geschäftsführer Peter Soyer das Ruder an Jörg Hessenauer. Der hat künftig die Verantwor...
Artikel drucken Artikel einbetten
Peter Soyer
Peter Soyer
+1 Bild

Kommandowechsel auf der Brücke der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Sonneberg mbH: Nach rund 30 Jahren übergibt Geschäftsführer Peter Soyer das Ruder an Jörg Hessenauer. Der hat künftig die Verantwortung für rund 1700 Wohnungen, die vielen Sonnebergern ein Zuhause geworden sind, und weitere 1000, die für private Eigentümer verwaltet werden.

Soyer lebt in Sonnebergs Partnerstadt Neustadt bei Coburg und hat "seine Wohnbau" aus der ehemaligen "Gebäudewirtschaft" aufgebaut, wie der Volkseigene Betrieb (VEB) zu DDR-Zeiten hieß. Entstanden ist daraus ein mittelständisches Unternehmen mit 60 Beschäftigten und 9,5 Millionen Euro Jahresumsatz.

Seine ersten Jahre, die des Aufbaus, bezeichnet er im Rückblick als die spannendsten: "Aufregend schön", rutscht es ihm heraus und er spricht von einer "verrückten und wilden Zeit voller Tatendrang".

Mitte der 90er Jahre kam dann die Ernüchterung in Form von mehr und mehr Bürokratie. Ohne eindeutig geklärte Eigentumsverhältnisse gab es keine Kredite und Mittel mehr für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen. "Eigentlich wurde damals aufgrund gesetzlicher Vorgaben öffentlicher Wohnungsbestand regelrecht verramscht", hört man dann doch einmal Kritik und Enttäuschung aus Soyers Worten. Mittlerweile spürt er wieder eine steigende Nachfrage am Wohnungsmarkt. Seit fünf Jahren investiert die Wohnbau wieder in neue Bauprojekte. "Unser Fokus liegt dabei auf dem barrierefreien, möglichst rollstuhlgerechten Ausbau der Wohnungen."

Nun freut sich Soyer auf mehr Zeit für seine Hobbys. Der Bastler will weiter Häuser bauen, allerdings im Miniaturformat, damit sie zu seiner Modelleisenbahn passen. Und vielleicht könnte er ja auch endlich ein E-Bike mit Wasserstoffantrieb entwickeln. Und Musik machen. Und mit dem Wohnwagen durch Europa fahren. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren