Schlaifhausen

Vortrag: "Was kreucht und fleucht im Dorf?"

Bei seinen Spaziergängen trägt Adolf Riechelmann stets eine Kamera bei sich, um die heimischen Naturbewohner festzuhalten, die ihm "vor die Linse" kommen. Er kann auf einen Fundus von einigen hundert ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei seinen Spaziergängen trägt Adolf Riechelmann stets eine Kamera bei sich, um die heimischen Naturbewohner festzuhalten, die ihm "vor die Linse" kommen. Er kann auf einen Fundus von einigen hundert Fotos zurückgreifen, die die Entwicklung der Tierwelt im Dorf und im dorfnahen Bereich widerspiegeln. Die Interessantesten hat er für diesen Vortrag am Mittwoch, 13. November, um 10 Uhr im Gasthaus Kroder in Schlaifhausen ausgewählt. Vom Admiral bis zur Zauneidechse werden 120 Tierarten vorgestellt und mit launigen Worten kommentiert. Mit dem Vortrag möchte der Referent den Besuchern die Artenvielfalt in und um Kersbach vor Augen führen und den Blick schärfen für alles, was um einen herum "so kreucht und fleucht". Der Bund Naturschutz Ortsgruppe Wiesenthau/Schlaifhausen freut sich über viele Gäste bei dem Vortrag. red

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.