Bamberg

Vortrag: Bio-Imkerei, muss das sein?

Mal ehrlich - Bio-Imkerei, muss das sein? Ist gute konventionelle Imkerpraxis nicht ausreichend, um qualitätsvollen Honig bei sorgfältiger Bienenpflege zu betreiben? Worin bestehen die prinzipiellen U...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mal ehrlich - Bio-Imkerei, muss das sein? Ist gute konventionelle Imkerpraxis nicht ausreichend, um qualitätsvollen Honig bei sorgfältiger Bienenpflege zu betreiben? Worin bestehen die prinzipiellen Unterschiede? Was bedeutet "bio-zertifiziert" genau? Tipps und Adressen zum Imkern nach Biorichtlinien speziell für die oberfränkische Region ergänzen den Vortrag des Bienenfachwarts aus Lichtenfels, Henrik Arndt. Die Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de lädt (Jung-)Imker am Sonntag, 29. April, von 16 bis 17 Uhr in der Bienen-Info-Wabe, Bienenweg 1 (Erba-Park), ein. Vor dem Vortrag heißt es von 14 bis 16 Uhr für die Bevölkerung "Offenes Haus für alle ... rund um Bienen, Honig, Imkerei und Natur". red

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.