Ludwigschorgast
ludwigschorgast.inFranken.de  Der Gartenbauverein hatte zur Hauptversammlung geladen.

Vorstand ist wieder komplett

Zwei Jahre lang war der Posten unbesetzt, nun hat der Gartenbauverein Ludwigschorgast wieder einen Kassier. Monika Bittermann, bislang Revisorin, ist die Neue und tritt die Nachfolge von Reinhard Groß...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen gab es beim Gartenbauverein Ludwigschorgast. Unser Bild zeigt (von rechts) Zweiten Vorsitzenden Klaus Götz, Jürgen Beyer, Vorsitzenden Klaus-Peter Kugler, Josef Wagner, Schriftführer Werner Rödel, Karl Zapf, Schatzmeisterin Monika Bittermann und Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani. Foto: Tobias Braunersreuther
Ehrungen gab es beim Gartenbauverein Ludwigschorgast. Unser Bild zeigt (von rechts) Zweiten Vorsitzenden Klaus Götz, Jürgen Beyer, Vorsitzenden Klaus-Peter Kugler, Josef Wagner, Schriftführer Werner Rödel, Karl Zapf, Schatzmeisterin Monika Bittermann und Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani. Foto: Tobias Braunersreuther

Zwei Jahre lang war der Posten unbesetzt, nun hat der Gartenbauverein Ludwigschorgast wieder einen Kassier. Monika Bittermann, bislang Revisorin, ist die Neue und tritt die Nachfolge von Reinhard Groß an.

Bei der Hauptversammlung im Gasthof Schicker folgten die Mitglieder einstimmig dem Vorschlag des Vorstandes, die gelernte Bankkauffrau mit diesem Amt zu betrauen. Vorsitzender Klaus-Peter Kugler freute sich, eine fachkundige Person für diese Aufgabe gefunden zu haben. Großes Lob zollte er Schriftführer Werner Rödel, der während dieser Zeit die Kassengeschäfte mit erledigt hatte.

"Wir werden auch heuer kräftig anpacken", versprach der Vorsitzende und kündigte mit den Vorträgen "Gemüse aus dem eigenen Garten" am 14. März und "Unser wichtigstes Lebensmittel - Wasser" am 9. Mai zwei informative Veranstaltungen im ersten Halbjahr an. Den fachgerechten Baumschnitt werde am 23. Februar ein Experte für Obstgehölze zeigen. Wie er weiter mitteilte, trifft man sich am 8. April zum Binden der Osterkrone. Der diesjährige Ausflug führe vom 30. Mai bis 3. Juni in die Lombardei. Aufgrund des großen Interesses werden zwei Busse in die norditalienische Region fahren. Laut Kugler beteiligt sich der Gartenbauverein federführend an der Maibaumaufstellung am 30. April. Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt seinen Worten zufolge bei sieben Neuaufnahmen und zwei Austritten 195 Personen.

Die Aktivitäten im vergangenen Jahr listete Werner Rödel auf. Der Schriftführer erinnerte unter anderem an den Besuch des Kräuterdorfes Nagel, den Arbeitseinsatz am Kriegerdenkmal, den Bastelnachmittag, die Mitmachaktion zum Sommerfest im Kindergarten und den Vereinsabend. Neubürgern mit Haus und Garten sei ein Präsent überreicht worden. "Mit der Übergabe einer Spende für die Nachwuchsarbeit im Fußballclub haben wir soziales Engagement bewiesen", sagte Rödel.

"Macht mit!" - mit diesen Worten warb Tobias Braunersreuther um die Unterstützung des Volksbegehrens "Rettet die Bienen!", das nicht nur für einen besseren Schutz dieser Insekten, sondern vieler Arten sei. Daneben gab er bekannt, dass Privatbesitzer in ihrem Garten Blühflächen schaffen können. Mehrjährige Saatgutmischung und kleine Insektenhotels seien kostenlos beim Landratsamt Kulmbach (Kristina Schröter) erhältlich. Den Einsatz der Gartenfreunde für die Ortsverschönerung und ein aktives Dorfleben lobte Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani.

Bei der Versammlung wurden außerdem Jürgen Beyer, Felizitas Jäkel, Wolfgang Konrad, Monika Obermeyer und Karl Zapf für 25-jährige Vereinszugehörigkeit, Alma Konrad, Oswald Ott, Alois Ramming und Josef Wagner für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren