Kleintettau
kleintettau.inFranken.de 

Vorstand des ASV Kleintettau hat sich weiter verjüngt

Die Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung bescherten dem Allgemeinen Sportverein (ASV) Kleintettau eine weitere Verjüngung der Vorstandschaft. An der Spitze des Vereins stehen der wiedergewäh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ferdinand Heinz (Mitte) wurde vom Vorsitzenden David Kappelt (rechts) und Matthias Spindler zum Ehrenmitglied ernannt.
Ferdinand Heinz (Mitte) wurde vom Vorsitzenden David Kappelt (rechts) und Matthias Spindler zum Ehrenmitglied ernannt.
+1 Bild

Die Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung bescherten dem Allgemeinen Sportverein (ASV) Kleintettau eine weitere Verjüngung der Vorstandschaft. An der Spitze des Vereins stehen der wiedergewählte erste Vorsitzende David Kappelt und sein neuer Stellvertreter Matthias Spindler.

Ferdinand Heinz wurde in der Versammlung für 50-jährige Treue zum ASV herzlich gedankt. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt und mit Ehrenzeichen des BLSV und BfV ausgezeichnet.

Vorsitzender David Kappelt stellte in seinem positiven Rechenschaftsbericht die Meisterschaft der ersten Mannschaft und das 25-jährige Jubiläum der (Borussia-Mönchen-) Gladbach-Fans Frankenwald auf dem Sportgelände des ASV in den Vordergrund seiner Ausführungen. Höhepunkt dieses Events war sicherlich das Spiel der "Weisweiler-Traditionself" gegen eine Frankenwaldauswahl, das 1:1 endete. Auch alle anderen Veranstaltungen im Sportheim wie Meisterschaftsfeier, Schlachtschüssel, Kirchweih, Weihnachtsfeier, Happy-New-Year-Party und Fasching waren gut besucht. Der Mitgliederstand habe sich um fünf auf 220 reduziert.

Zur bevorstehenden Sanierung des Sportheimes im Bereich Heizung, Sanitär und im energetischen Bereich bedarf es einer großen Kraftanstrengung des Vereins. Leider habe sich die beabsichtigte Beheizung des Sportheims mit Gas zerschlagen, da der finanzielle Aufwand für eine Gasleitung zum Sportheim nicht zu realisieren sei.

Der Abteilungsleiter Fußball Karlheinz Fehn ließ die Saison 2017/2018 Revue passieren. Diese war für die erste Mannschaft mit der Erringung der Meisterschaft in der Kreisliga Kronach von Erfolg gekrönt. Nach 2012 und 2016 war dies der dritte Aufstieg des ASV in die Bezirksliga.

Nach dem Abgang von drei Stammspielern war jedem klar, dass es in der Bezirksliga schwer werden wird. Trotz teilweise guter Leistungen gingen viele Spiele knapp verloren. Zur Winterpause steht der ASV auf dem letzten Platz. "Man musste feststellen, dass mit diesem Kader die Bezirksliga eine Nummer zu groß ist", so Karlheinz Fehn Und weiter: "Nachdem weitere drei Spieler den ASV zur Winterpause verlassen haben, ist der Abstieg nicht mehr abzuwenden. Der Fokus in der Rückrunde ist auf einen Neuaufbau eine Liga tiefer gerichtet."

Die zweite Mannschaft konnte die Saison 2017/2018 mit einem sensationellen 8. Platz mit 40 Punkten abschließen. Aktuell liegt die neu gegründete Spielgemeinschaft (SG) Kleintettau-Buchbach auf dem neunten Tabellenplatz in der Kreisklasse Kronach. Am besten schneidet zurzeit die dritte Mannschaft des ASV als SG Buchbach-Kleintettau ab und steht in der B-Klasse aktuell punktgleich mit Steinwiesen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Dominik Krischke berichtete für die Abteilung Tischtennis, dass die erste Mannschaft in der Saison 2017/2018 einen siebten Tabellenplatz in der 3. Kreisliga erreicht hat. Die zweite Mannschaft landete in der Kreisliga 4 auf einem guten 4. Platz, und die Jungen wurden Sechster in der Kreisliga 1. Mit einem nahezu unveränderten Personal ging es in die neue Saison. Hier belegen die erste Mannschaft aktuell Platz drei und die zweite Mannschaft Rang 11.

Für die Spielrunde 2018/19 wurde die Jugendmannschaft in eine Gruppe aus dem Spielkreis Hof eingeteilt. Nach Rücksprache mit Spielern, Eltern und Betreuern wurde schnell klar, dass die langen Fahrzeiten zu den Spielen kaum mit den Schul- und Arbeitszeiten zu vereinen waren. Hinzu kam die zu dünne "Spielerdecke" mit nur fünf Aktiven. Diese führte "schweren Herzens" dazu, die Mannschaft vom Spielbetrieb zurückzuziehen. Alle fünf Jugendlichen wurden in das Training und teilweise in den Spielbetrieb der Herrenmannschaften integriert. wkv

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren