Kirmes

Vorstand bedankt sich

Die 46. Wöllbicher Kirmes ist vorüber. Die Vorbereitungen dafür begannen vor Monaten, zum Teil bereits vor einem Jahr. Musikkapellen und Zelt mussten gebucht, Aufgabenbereiche an verantwortliche Perso...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die 46. Wöllbicher Kirmes ist vorüber. Die Vorbereitungen dafür begannen vor Monaten, zum Teil bereits vor einem Jahr. Musikkapellen und Zelt mussten gebucht, Aufgabenbereiche an verantwortliche Personen verteilt und verschiedene Themen wie Einkauf und Werbung besprochen werden.

Als vier Wochen vor Beginn der Kirmes der Caterer aufgrund eines Schicksalsschlags absagen musste, war das natürlich der Supergau. Was nun? Schaffen wir das? Können wir das stemmen? Finden wir noch zusätzliche Helfer?, berichtet Steffen Schmitt, Vorstand Sport des Wollbach.

Große Unterstützung

Was sich in den darauffolgenden Tagen abspielte, sei bemerkenswert gewesen. Fußballer nannten Mutter, Vater und Geschwister als Helfer. Einige, auch aus anderen Abteilungen, meldeten sich und übernahmen noch einen zweiten oder sogar dritten Dienst, Einheimische boten ihre Unterstützung an.

Sicher liegt die Hauptorganisation bei einzelnen Personen, betont Schmitt, der Zuspruch und die große Bereitschaft in den Tagen vor, während und nach der Kirmes, macht diese Verantwortung jedoch erheblich leichter. Die Verantwortlichen des TSV Wollbach möchten sich bei allen Helfern bedanken, die zum Gelingen einer perfekten 46. Wöllbicher Kirmes beigetragen haben. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren