Creidlitz
regelungen

Vorsorgevollmacht auf jeden Fall rechtzeitig ausfüllen

Eine schwere Krankheit, eine psychische Erkrankung, eine seelische oder geistige Behinderung können dazu führen, dass jemand nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbst zu regeln. Vorsorg...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine schwere Krankheit, eine psychische Erkrankung, eine seelische oder geistige Behinderung können dazu führen, dass jemand nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbst zu regeln.
Vorsorglich kann aber jeder Einfluss darauf nehmen, wie und durch wen die Vertretung ausschauen soll. Wo die Unterschiede zwischen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung liegen und worauf man beim Ausfüllen achten müssen, erläutert Beatrix Geppert-Kosuch vom Caritas- Betreuungsverein am Dienstag, 24. April, um 14.30 Uhr im Caritas-Quartiersstützpunkt Creidlitz, Unterm Buchberg 3.
Zuhörer können im Anschluss Fragen stellen oder einen Beratungstermin vereinbaren. Infos zum Thema sind erhältlich unter Tel. 09561/5969940. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren