Laden...
Kulmbach
kulmbach.inFranken.de  Die Kulmbacher PTA-Schule hat jetzt einen Förderverein.

Vorsitzender heißt Hans Peter Hubmann

Die Berufsfachschule für pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) am Langheimer Amtshof hat künftig einen Förderverein. 13 Apotheker haben ihn aus der Taufe gehoben. Vorsitzender des Vereins der Fr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand des neuen Fördervereins der PTA-Schule Kulmbach (von links): Hannes Unverdorben, Dieter Hägele, Vorsitzender Hans Peter Hubmann, Daniela Walter, Claudia Latteier, Petra Schreeck, Claus Frank, Schulleiter Edgar Gräf und Ulrich Winkler Foto: Werner Reißaus
Der Vorstand des neuen Fördervereins der PTA-Schule Kulmbach (von links): Hannes Unverdorben, Dieter Hägele, Vorsitzender Hans Peter Hubmann, Daniela Walter, Claudia Latteier, Petra Schreeck, Claus Frank, Schulleiter Edgar Gräf und Ulrich Winkler Foto: Werner Reißaus

Die Berufsfachschule für pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) am Langheimer Amtshof hat künftig einen Förderverein. 13 Apotheker haben ihn aus der Taufe gehoben.

Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Berufsfachschule ist Hans Peter Hubmann. Er gehört auch dem Vorstand des Vereins zur Unterhaltung der pharmazeutisch-technischen Lehranstalten in Bayern und der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände an, ist Vorsitzender des Bayerischen und Vize des Deutschen Apothekerverbands. Hubmanns Stellvertreter ist Stadtrat Dieter Hägele.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Edgar Gräf stellte Barbara Hofmann, die als Lehrkraft an der PTA-Schule tätig ist, kurz vor, was der Förderverein für die Schule tun kann und welchen Nutzen eine Apotheke von dem Zusammenschluss haben kann.

So geht es darum, mit Hilfe des Fördervereins kleine Dinge anzuschaffen, die das Leben in der Berufsfachschule erleichtern. Dazu zählte Hofmann Gesichts- und Feinpartikelmasken, die jeder Schüler am ersten Tag erhält. Dadurch werde auch Müll vermieden. Es gehe auch um einen Zuschuss für die Fahrten, die Belohnung für Schüler mit großem Engagement, einen Preis für das beste Tagebuch oder einer Finanzspritze für die Abschlussfeier.

Auch Apotheken profitieren

Barbara Hofmann nannte auch größere Anschaffungen, die eine kleine Privatschule nicht allein schultern kann, wie zum Beispiel eine automatische Salbenrührmaschine. Mitgliedsapotheken wiederum könnten auf der Schulhomepage Arbeitsplatzangebote veröffentlichen. Stellvertretender Schulleiter Georges Frisque beschäftigte sich mit der Satzung des Vereins, die auch einstimmig verabschiedet wurde. Sitz des Vereins, der auch im Vereinsregister eingetragen wird, ist Kulmbach. Jedes Mitglied hat einen Jahresbeitrag zu entrichten, der auf 100 Euro festgesetzt wurde. Ansonsten wird der Jahresbeitrag von der Mitgliederversammlung festgelegt.

Weitere Festlegungen betreffen die Organe des Vereins mit Vorstand und Mitgliederversammlung. Der Vorstand übt seine Tätigkeit ehrenamtlich aus. Klar geregelt ist auch die Mitgliederversammlung, die mindestens einmal jährlich einberufen wird.

Die Mittel werden im Einvernehmen zwischen Vorstand und Schulleitung verwendet und dürfen nur satzungsmäßigen Zwecken dienen. Werner Reißaus

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren