Grafengehaig
grafengehaig.infranken.de 

Vorbildliche Nachwuchsarbeit

Vorbildlich ist mit 23 Mädchen und Jungen die Nachwuchs- und Jugendarbeit des Gartenbauvereines Grafengehaig. Vorsitzender Michael Schüssler zeigte sich sto...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorbildlich ist mit 23 Mädchen und Jungen die Nachwuchs- und Jugendarbeit des Gartenbauvereines Grafengehaig. Vorsitzender Michael Schüssler zeigte sich stolz auf die "Naturkids" um Heidi Kirschenlohr. Er bezifferte die aktuelle Mitgliederzahl auf 82 Personen. Der vom Kreisverband spendierte Apfelbaum fand seinen Platz an der Frankenwaldhalle.
Als Gastgeber des "Tages der offenen Gartentür" des Landkreises Kulmbach freuen sich der Gartenbauverein und die Marktgemeinde Grafengehaig am Sonntag, 24. Juni, auf das Kommen vieler Besucher auch aus den umliegenden Landkreisen.
Mit einer Bildershow zeigte Heidi Kirschenlohr anschaulich die Nachwuchs- und Jugendarbeit ihres Teams auf. Ulrike Lokies gab die Termine für 2018 bekannt. Die Osterwanderung führt am 7. April zusammen mit dem Frankenwaldverein rund um Grafengehaig. "Wassertag" ist am 7. Juli in Walberngrün und am 22. September ist eine Familienwanderung - auch zusammen mit den Heimat- und Wanderfreunden - angesagt.
"Ihr macht mit den Kindern schöne Veranstaltungen und bei den Exkursionen kriegt die Jugend Eindrücke fürs Leben", lobte Bürgermeister Werner Burger. "Dieses Jahr darf das 700-jährige Bestehen Grafengehaigs gefeiert werden, und deshalb sind die ganzen Gartenfreunde und Hobbygärtner des Landkreises Kulmbach hierher zu uns eingeladen", freute sich das Gemeindeoberhaupt. Burger ist überzeugt, dass die Tour durchs Oberland für alle zum Erlebnis wird. Klasse findet er auch, dass Grafengehaig am 10. Mai wieder Ziel der Frühjahrs-Sternwanderung der Ortsgruppen der Frankenwaldvereine ist. Ebenfalls ist zum Dekanatsgottesdienst am Sonntag, 22. Juli, nach Grafengehaig eingeladen. Werner Burger bedankte sich bei den Gartlern für ihre Arbeiten zur Verschönerung des Ortsbildes.
Sehr stolz darauf, was die Grafengehaiger Gartenfreunde vor allem mit den Kindern machen, zeigte sich der Kreisvorsitzende Günter Reif. Auch die weiteren Aktivitäten für das Grün und die Blumenpracht könnten sich sehen lassen. "Alle Gartler betreiben heute aktiven Naturschutz, da ihre Areale zum Rückzugsgebiet für die Insekten, Amphibien und Vögel werden", betonte Reif und lud zum Festakt anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Kreisverbandes Kulmbach für Gartenbau und Landespflege am 29. September in die Dr.-Stammberger-Halle ein. Der Kreisvorsitzende Günter Reif erfreute die Hobbygärtner noch mit dem Kurzvortrag zum Thema "Königliche Blumen - Lilien im Garten". Klaus-Peter Wulf
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren