Haig

Vorbildliche Arbeit geleistet

Der Gesangverein "Liederkranz" konnte im Gasthaus Detsch erneut auf ein erfolgreiches Sängerjahr zurückblicken. Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft attestierten den Haigern der Vo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Gesangverein "Liederkranz" konnte im Gasthaus Detsch erneut auf ein erfolgreiches Sängerjahr zurückblicken. Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft attestierten den Haigern der Vorsitzende der Sängergruppe Frankenwald, Bernhard Zipfel aus Windheim, sowie Bürgermeister Rainer Detsch. Zipfel konnte für 40-jähriges Singen im Chor Roland Günther auszeichnen. Vorsitzender Markus Endes führte die Vereinsehrungen durch. So können auf 50-jährige Mitgliedschaft Franz Kreul und Dieter Gebhardt zurückblicken. Außerdem hält seit 40 Jahren Alfons Kreul dem "Liederkranz" die Treue.
Die Hauptversammlung stand ganz im Zeichen von positiven Berichten. Den Zusammenhalt der 91 Mitglieder einschließlich der 31 Aktiven bezeichnete Vorsitzender Markus Endes als sehr erfreulich. Neben der intensiven Pflege des deutschen Liedgutes habe man sich auch auf dem gesellschaftlichen Sektor mit eingebracht. Endes nannte unter anderem den Faschingstanz, das Kastanienfest, die Kirchweihgaudi sowie das Erntedankfest. Für die Renovierung der Orgel seien im Rahmen des Adventssingens 1200 Euro zusammengekommen.


Einweihung am 19. März

Erneut viel Zeit habe man in die "Alte Schule", dem Domizil der Sänger, investiert. Ein besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang Norbert Kreul und Manfred Kraus. Die Einweihung der Räumlichkeiten erfolge am 19. März. Der Vorsitzende würdigte aber auch das Engagement von Chorleiter Thomas Detsch sowie die Unterstützung durch zweiten Vorsitzenden Reinhard Conradi.
Wie Chorleiter Thomas Detsch ausführte, habe man 39 Singstunden abgehalten, die sehr gut besucht worden waren. Als besondere Höhepunkte nannte der Chorleiter die Dekanatswallfahrt in Glosberg, den Festgottesdienst in der Stockheimer Kirche anlässlich des Bergfestes, das Adventskonzert in der Kronacher Stadtpfarrkirche sowie das adventliche Singen und Musizieren in der St. Anna-Kirche. Beispielhaft sei die Unterstützung durch Notenwart Manfred Kalb gewesen, versicherte Thomas Detsch in seinem Rückblick.
Während Reinhard Conradi die Arbeit des Vorsitzenden Markus Endes würdigte, bezeichnete Gruppenvorsitzender Bernhard Zipfel den "Liederkranz" als Aushängeschild der Sängergruppe. "In Haig ist wieder eine vorbildliche Arbeit geleistet worden, hier ist die Welt noch in Ordnung", sagte Zipfel anerkennend. Wie der Gruppenvorsitzende weiter ausführte, seien zwei Benefizkonzerte für die Kronacher Lebenshilfe geplant, unter anderem am 17. April in Steinbach am Wald (Rennsteighalle). Als beispielhaft nannte er auch die Arbeit von Chorleiter Detsch.
Sehr zufrieden zeigte sich Bürgermeister Rainer Detsch mit dem kulturellen Engagement der Haiger Sänger. Zusammenhalt, Wertevermittlung, Traditionspflege sowie Pflege des Liedgutes seien hervorragend praktiziert worden.
Über die Finanzen informierte detailliert Hauptkassierer Wolfgang Beetz. Revisor Andreas Nickol bestätigte ihm eine mustergültige Buchführung. In seiner Vorschau nannte Vorsitzender Endes unter anderem den Faschingstanz am 23. Januar im Saal Detsch. Mit dem Lied "Auf Wiedersehn" von Friedrich Rückert endete eine harmonisch verlaufene Hauptversammlung. Gerd Fleischmann
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren