Kulmbach

Von Uhren und einer stillen Post

Auf was könnte man im Leben verzichten, ohne gleich vor die Hunde zu gehen? Schon mal darüber nachgedacht? Ich schon! Auf Essen und Trinken sicherlich nicht, zumindest nicht lange. Auf fließendes Wass...
Artikel drucken Artikel einbetten

Auf was könnte man im Leben verzichten, ohne gleich vor die Hunde zu gehen? Schon mal darüber nachgedacht? Ich schon!

Auf Essen und Trinken sicherlich nicht, zumindest nicht lange. Auf fließendes Wasser und Elektrizität eigentlich auch nicht, höchstens, wenn es unbedingt notwendig wäre. Auf Handy, Navi und Uhr ganz bestimmt. Bei ersten beiden schaffe ich das ja jetzt schon.

Wobei, Moment mal, auf die Uhr? Das wird zunehmend schwerer. Ich stelle mir mal einen ganz normalen Tag vor, also einen, an dem ich mal nicht zur Arbeit muss. Wenn ich mit offenem Fenster schlafe, fangen die Vögel momentan irgendwann zwischen 3.45 und 4 Uhr zu zwitschern an. Kurz vor 7 Uhr läuten die Glocken der katholischen Kirche langanhaltend den Tag ein (das dürfen die bei uns noch, da hat noch keiner dagegen geklagt). Meine Nachbarin fährt gegen 8 Uhr zur Arbeit.

Soweit, so gut. Um 11 Uhr erschallen erneut die Glocken, mit diesem Geläute hat man den Bauern auf dem Feld früher signalisiert, dass die Mittagszeit nicht mehr weit ist.

Wenn ein anderer Nachbar seine überlaute Motorsense anwirft, muss es garantiert zwischen 13 und 15 Uhr sein, denn da ist das Rasenmähen eigentlich verboten. Pardon, das war jetzt ein Scherz - so etwas gibt's in meiner Straße nicht.

Ein weiterer wichtiger Orientierungspunkt aber ist die Post. Die kommt bei mir immer deutlich vernehmbar so gegen 13 Uhr. Damit allerdings könnte es bald vorbei sein. Nein, Briefe werden bestimmt auch in Zukunft ausgefahren, allerdings wird man dann das Beschleunigen und Abbremsen der VW-Busse nicht mehr hören. Die Post stellt um - auf (selbst entwickelte und gefertigte) E-Autos. In Bamberg läuft da schon eine Testphase. Meine Güte, bin ich erschrocken, als ich mich kürzlich bei einem Spaziergang in der Mittagspause kurz umdrehte und keinen Meter hinter mir auf dem Gehsteig gerade absolut geräuschlos ein Postauto hielt.

Stille Post also! Hmmmh. Dann geht's wohl doch nicht ohne Uhr. Dietmar Hofmann

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren