LKR Coburg

Von Dellen und Drogen

Die Beamten der Polizeiinspektionen Coburg und Neustadt hatten am Dienstag mit etlichen Vorfällen aus dem Bereich Straßenverkehr zu tun.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unfallverursacher aus Heldburg stieß am Dienstagnachmittag in Tambach mit seinem Auto gegen einen geparkten Pkw. Symbolfoto: benjaminnolte/Adobe Stock
Der Unfallverursacher aus Heldburg stieß am Dienstagnachmittag in Tambach mit seinem Auto gegen einen geparkten Pkw. Symbolfoto: benjaminnolte/Adobe Stock

Einen Verkehrsunfall, einen Drogenmissbrauch und den Fall eines Tankbetrugs haben die Beamten der Polizeiinspektionen Coburg und Neustadt am Dienstag aufgenommen. Einen Sachschaden von mindestens 10 000 Euro hat am Dienstag um 17 Uhr ein 69-jähriger Thüringer beim Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw am Tambacher Berg verursacht. Der Mann aus Heldburg befuhr die Gefällstrecke in Richtung Schweinfurt und kollidierte aus Unachtsamkeit mit einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw, teilt die Polizeiinspektion Coburg mit. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von jeweils mindestens 5000 Euro. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers derart stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Unfallverursacher.

In einem weiteren Fall für die Coburger Polizei ging es um einen Tankbetrug in Zeickhorn, einem Gemeindeteil von Grub am Forst, bei dem noch eine weitere Straftat aufflog. Mit 55 Litern Superbenzin betankten am Dienstag um 9 Uhr zwei Männer ihren anthrazitfarbenen VW Passat an einer Tankstelle in der Gruber Straße. Aber anstelle nach dem Tankvorgang den offenen Betrag zu begleichen, fuhren die beiden Tankbetrüger davon. Anhand der Videoüberwachung der Tankstelle konnte der graue VW Passat identifiziert werden. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die an diesem Fahrzeug angebrachten Kennzeichen vorher im Raum Leipzig gestohlen worden waren. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen Tankbetrugs, Urkundenfälschung, Diebstahls sowie Kennzeichenmissbrauchs.

Einen Autofahrer unter Drogeneinfluss hat schließlich die Polizeiinspektion Neustadt in Oeslau (Stadt Rödental) am Dienstagabend erwischt, als die Beamten am Dienstagabend am Bahnhofsplatz eine Verkehrskontrolle vornahmen. Bei dem 29-Jährigen aus dem Landkreis Coburg fielen den Polizisten deutliche Anzeichen für einen Drogenkonsum auf. Ein freiwilliger Vortest zeigte an, dass der Mann Cannabis-Produkte zu sich genommen hatte. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, erwarten den Ford-Fahrer ein Bußgeld und ein Fahrverbot. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren