Meeder

Voller Einsatz für tolle Musik

Wie sich der Projektchor auf drei Aufführungen der "Böhmischen Hirtenmesse" von Jan Jakub Ryba in den evangelischen Kirchen Meeder, Dörfles-Esbach und Heilig-Kreuz Coburg vorbereitet.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Die Generalprobe des Projektchores in der St.-Laurentius-Kirche in Meeder vermittelte einen hervorragenden Eindruck des großen gemischten Chores und des Orchesters der Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt. Die Gesamtleitung der Tschechischen Weihnachtsmesse in deutscher Sprache liegt in den Händen von Bojana Blohmann.

Bereits im Vorjahr war das Projekt der "Böhmischen Hirtenmesse" von Jan Jakub Ryba ein großer Erfolg, so dass sich die Leiterin, der Chor und das Chorchester entschlossen, dem Wunsch vieler Zuhörer zu entsprechen und erneut aufzutreten.

Viele Probentermine

Seit September probt der Chor, dem rund 60 Sängerinnen und Sänger aus dem gesamten Landkreis Coburg angehören, zwei- bis dreimal pro Woche für die klassische "Hirtenmesse". Das Solistenensemble besteht aus Martina Schindler (Sopran), Elena Keksel (Mezzosopran), Lars Tappert (Tenor) und Hans-Herold Wangemann (Bass). Gabrielle Töpfert fungiert als Moderatorin und spielt die Orgel. Die "Böhmische Hirtenmesse" wird neu mit dem "Ave Maria" eingeleitet.

Bojana Blohmann ist geboren und aufgewachsen in Mähren. Hirtenlieder und Weihnachtslieder gehörten seit je zu den beliebten und häufig aufgeführten Kompositionen in ganz Tschechien, erzählte sie zu dem Stück von Jan Jakub Ryba. Die Hirtenmesse erklingt vom Advent bis zum Dreikönigstag in fast allen tschechischen Kirchen.

Innig und fröhlich

Da sie selbst als Kind in der Weihnachtszeit die Hirtenlieder sang, war sie schon lange auf der Suche nach einem großen Chor und Orchester, um sich ihren Traum zu erfüllen.

Die volkstümliche Weihnachtsmusik strahlt Heiterkeit aus. Sie geht in ihrer ganzen Schlichtheit ins Blut. Dass der große Projektchor und auch das Orchester Freude am Singen und Musizieren haben, war allen anzusehen, die in rund drei Stunden in der großen und doch kalten Laurentiuskirche unermüdlich mit der Leiterin Bojana Blohmann probten und den letzten Schliff erhielten.

Die Aufführung der Weihnachtsmesse wird rund eineinhalb Stunden dauern. Die Musik ist innig, fröhlich und liebenswürdig, sie bewegt die Herzen und Seelen der Interpreten und Zuhörer seit mehr als zwei Jahrhunderten.

Mit viel Herzblut dirigiert Bojana Blohmann die "Böhmische Hirtenmesse". Ihre Ausbildung zur Akademischen Diplom-Musikerin an der Hochschule Prag kommt ihr bei der Einstudierung voll ganz zugute. Sie ist freiberuflich tätig und Chorleiterin des Gesangvereins Ottowind und bei dem Ensemble "Die Einfühlsamen" in Lautertal.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren