Kronach

Vogt will Bürgermeister werden

Die Linke, Stadtverband Kronach, und "Die Partei" wählten kürzlich bei einer gemeinsamen Aufstellungsversammlung Johannes Vogt einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Bürgermeisterwahl in Krona...
Artikel drucken Artikel einbetten
Johannes Vogt
Johannes Vogt

Die Linke, Stadtverband Kronach, und "Die Partei" wählten kürzlich bei einer gemeinsamen Aufstellungsversammlung Johannes Vogt einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kronach.

Der 34-jährige gebürtige Kronacher war 2013 bereits Bundestagskandidat für den Wahlkreis Coburg/Kronach, damals noch für die "Piraten". Nach seinem qualifizierenden Hauptschulabschluss ist er seit 2009 als IT-Fachkraft für ein großes Software-Unternehmen tätig. Im Jahr 2014 begann er ein Studium der Freien Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in München.

"Die vergangenen Jahre waren für Kronach eine schwierige Phase. Politische Entscheidungen gehen immer häufiger an den Sorgen und Nöten der Bürger vorbei. Viele Kronacher fühlen sich politisch nicht mehr mitgenommen und vertreten. Diesen enttäuschten Menschen möchte ich wieder eine politische Heimat geben", erklärte Vogt bei seiner Nominierungsrede.

"Als Bürgermeister werde ich eine Phase der Transparenz, der aktiven Bürgerbeteiligung, der Investitionen in einen attraktiven ÖPNV, in Bildung, Gesundheit, erschwingliche Mietwohnungen und in eine nachhaltige Wirtschaftsförderung einleiten. Die Bürger, die Unternehmen und Vereine und der soziale Zusammenhalt unserer Stadt Kronach werden im Mittelpunkt meiner Aktivitäten stehen", begründete Vogt seine Kandidatur. "Als Bürgermeister werde ich grundsätzlich mit allen im Stadtrat vertretenen demokratischen Parteien reden, klar kommunizieren, wie ich mir die Zukunft Kronachs vorstelle, Mehrheiten im Stadtrat und in der Bürgerschaft für unsere Vorstellungen gewinnen und diese dann auch konkret umsetzen. Diese klare Linie habe ich in der Vergangenheit oftmals vermisst", sagte Vogt.

Knoblach führt Stadtratsliste an

Ebenfalls aufgestellt wurde die gemeinsame Stadtratsliste von "Die Partei" und der Linken Kronach. Die Liste wurde auch für interessierte Kronacher, die nicht Parteimitglieder sind, geöffnet. Sie wird angeführt vom Stadtverbandsvorsitzenden der Kronacher Linken und Landtagskandidaten 2018, Detlef Knoblach, 1957 geboren und von Beruf Werkzeugmacher. Aufgewachsen ist er in Haig. Er war zehn Jahre lang Vorsitzender der Stockheimer SPD und Jugendtrainer des FC Wacker Haig. Auf Platz 2 folgt der Bürgermeisterkandidat Johannes Vogt. Die restliche Liste soll demnächst bekanntgegeben werden. Der offizielle Wahlkampfauftakt mit Vorstellung der Stadtratskandidaten und des Kommunalwahlprogrammes ist für Anfang Februar geplant. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren