Mitwitz

Vogelscheuchen und der Wettbewerb

Entstehung Wahrscheinlich sind Vogelscheuchen schon bald nach der Einführung des Garten- und Ackerbaus entstanden. Oftmals sind sie neben ihrer abschreckenden Erscheinung auch mit Bewegungs-, Licht- u...
Artikel drucken Artikel einbetten

Entstehung Wahrscheinlich sind Vogelscheuchen schon bald nach der Einführung des Garten- und Ackerbaus entstanden. Oftmals sind sie neben ihrer abschreckenden Erscheinung auch mit Bewegungs-, Licht- und Knallelementen ausgestattet. Sie werden bis heute in asiatischen Reisfeldern oder in den USA eingesetzt. Ausschreibung Cesaros internationaler Vogelscheuchen-Wettbewerb vom 24. bis 26. Mai: Eingeladen sind Künstler, Landwirte, Gartenbauvereine, Landjugend, Privatleute, Gruppierungen usw. Dotierung 1. Preis 500 Euro, 2. Preis 300 Euro, 3. Preis 200 Euro, sieben Sachpreise und eventuell örtlich gestiftete Preise Anlieferung Vogelscheuchen können am 22. Mai von 16 bis 18 Uhr und am 23. Mai ab 18 Uhr im Park des Wasserschlosses angeliefert werden. Sachkundiges Personal hilft beim Aufstellen. Sie können aber auch zugeschickt werden, und zwar an das Rathaus Mitwitz, Coburger Straße 14, 96268 Mitwitz. Sie müssen auf jeden Fall bis 20. Mai in Mitwitz eintreffen. Für die Befestigung stehen Metall-Einschraubhilfen zur Verfügung. Mitzubringen ist ein einlaminiertes Schild (circa DIN A 4), das am Fuße der Vogelscheuche befestigt wird, mit dem Namen der Vogelscheuche sowie dem Namen und der Adresse des Herstellers. Anmeldung Aus Organisationsgründen ist eine Anmeldung ein bis zwei Wochen vor dem Termin bei Ingo Cesaro, Telefonnummer 09261/63373, E-Mail: ingocesaro@gmx.de, Internet www.ingo-cesaro.de nötig. hs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren