Laden...
Eltmann
Pilgergang

Vierzehnheiligen-Wallfahrt der Eltmanner ein Erlebnis

Kürzlich startete die 20. Eltmanner Vierzehnheiligen-Wallfahrt um 4.30 Uhr von der Eltmanner Stadtpfarrkirche nach der Aussegnung von Pfarrvikar Michael Weck. Der Weg führte die Wallfahrer über Recken...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Eltmanner Wallfahrer vor der Basilika Vierzehnheiligen Foto: privat
Die Eltmanner Wallfahrer vor der Basilika Vierzehnheiligen Foto: privat

Kürzlich startete die 20. Eltmanner Vierzehnheiligen-Wallfahrt um 4.30 Uhr von der Eltmanner Stadtpfarrkirche nach der Aussegnung von Pfarrvikar Michael Weck. Der Weg führte die Wallfahrer über Reckendorf und Wiesen nach Bad Staffelstein, wo sich noch etliche Wallfahrer anschlossen.

Kirchen-Schweizer aus Eltmann

Um 15.45 zogen die Eltmanner dann unter feierlichem Glockengeläut in die Basilika ein. Angeführt wurden sie vom Kirchen-Schweizer Daniel Reitz, der aus Eltmann stammt und seit Sommer dieses Jahres diese Funktion ausübt.

Das Wallfahrtsteam dankte vor dem Einzug in die Basilika ganz besonders den Vorbetern Peter Klein und Engelbert Schröpfer, den Fahrern der Begleitfahrzeuge, Maria und Wolfgang Müller, sowie Manuel Rippstein, den Trägern der Fahnen, des Lautsprechers und des Wallfahrtsbildes.

Zuletzt ging ein großer Dank an alle Wallfahrer, durch deren eifriges Mittun die Wallfahrt wieder zu einem besonderen Erlebnis geworden war. Nicht vergessen wurden auch die fleißigen Bläser der Stadtkapelle Eltmann und der Familie Wiesneth, die die Getränke im Begleitbus gespendet hatte. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren