Laden...
Buchbach

Vier ausgelassene Festtage

In Buchbach sorgte die "Kerba" für Abwechslung. Im Kulturhaus drehten sich die Paare beim Plantanz. Am 15. November geht es bei der Nachkirchweih noch einmal rund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Paare ziehen zum Plantanz im Kulturhaus ein. Fotos: Uwe Zipfel
Die Paare ziehen zum Plantanz im Kulturhaus ein. Fotos: Uwe Zipfel
+1 Bild

Der Höhepunkt in Buchbach ist und bleibt die "Kerba" - die Kirchweih. So hatten die jungen Burschen und Mädchen der Kirchweihgesellschaft Buchbach nach den Wochen der regen und intensiven Vorbereitungen unter Leitung von Annalena Keim und Selina Löffler am Wochenende zum Plantanz gebeten.

Vier ausgelassene Festtage lang gab es ein buntes und unterhaltsames Programm für Jung und Alt - von Rock und Pop, über Walzerklänge, Rheinländer und Polka bis hin zur Blasmusik. Für jeden war musikalisch etwas dabei. Der Festsonntag, der mit dem Gottesdienst in der Sankt-Laurentius-Kirche in Buchbach eröffnet wurde, bildet immer die Krönung der Festtage. Am frühen Nachmittag hatten sich trotz widriger äußerer Bedingungen die Burschen unter Begleitung und den Klängen der Blaskapelle Buchbach auf den Weg gemacht, um ihre Mädchen von zu Hause abzuholen und gemeinsam ins Kulturhaus zu ziehen. Dort waren die Besucher und Gäste von den Mädchen und Burschen aufgefordert, einige Tanzrunden zu drehen. Dem eifrigen Treiben und Tanzgeschehen konnte man bei Kaffee und Kuchen zuschauen.

In der Kirchweihrede kamen wieder einige Begebenheiten zu Tage, die sich im Laufe des Jahres zugetragen hatten. Das leibliche Wohl - insbesondere das Schlachtschüsselessen - kam natürlich auch nicht zu kurz.

Und wer vom Feiern noch nicht genug hat, der ist bereits jetzt zur Nachkirchweih am Freitag, 15. November, eingeladen. An diesem Abend wird die Spitzenband "Halli Galli" für Unterhaltung sorgen. uzi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren