Laden...
Forchheim

Viele Zutaten für ein Tore-Festival

Fünf Punkte, noch ungeschlagen: Die ersten drei Auftritt der personell umgekrempelten SpVgg Jahn Forchheim in der Fußball-Bayernliga haben Lust auf mehr gemacht. Am Samstag um 16 Uhr treten Christian ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Fünf Punkte, noch ungeschlagen: Die ersten drei Auftritt der personell umgekrempelten SpVgg Jahn Forchheim in der Fußball-Bayernliga haben Lust auf mehr gemacht. Am Samstag um 16 Uhr treten Christian Städtler (in blau) und Co. beim TSV Großbardorf an - eine Standortbestimmung für beide Teams. Zuletzt brillierten die Grabfeld-Gallier beim 5:1 in Bruck, dort überragte Björn Schönwiesner mit drei Treffern. Bardorf und der Jahn stehen für gepflegten Offensivfußball, beide trafen neun Mal, allerdings kassierte Forchheim drei Gegentore mehr. Erster Kandidat auf den Platz im Jahn-Kasten ist Christian Bergmann nach seiner sehr guten Leistung inklusive gehaltenem Elfmeter gegen Ansbach. "Tino Stahl konnte unter der Woche wegen einer Erkältung nicht trainieren", verrät zudem Spielleiter Mesut Kimiz. Vieles spricht daher für Bergmann. Erstmals in dieser Saison dürfte außerdem Patrick Hagen im Kader der SpVgg stehen. red / Foto: Sportfoto Zink