Herzogenaurach
90. Geburtstag

Viele Glückwünsche für Maria Laqua

Die "Fröhlichen Brüder" aus Hauptendorf waren die ersten Gratulanten bei Maria Laqua, um ihrem ältesten Mitglied zum 90. Geburtstag zu gratulieren. Maria La...
Artikel drucken Artikel einbetten
Maria Laqua stieß mit Renate Schroff, ihrem Sohn Peter und Schwiegertochter Angelika sowie Enkel André auf ihren Geburtstag an. Foto: sae
Maria Laqua stieß mit Renate Schroff, ihrem Sohn Peter und Schwiegertochter Angelika sowie Enkel André auf ihren Geburtstag an. Foto: sae
Die "Fröhlichen Brüder" aus Hauptendorf waren die ersten Gratulanten bei Maria Laqua, um ihrem ältesten Mitglied zum 90. Geburtstag zu gratulieren.
Maria Laqua wohnt mittlerweile über 50 Jahre in dem Herzogenauracher Ortsteil und ist bei den Hauptendorfer Vereinen ebenso bekannt wie bei der Stadtjugendkapelle, bei der sie sich über Jahre engagierte. Mit Zweiter Bürgermeisterin Renate Schroff schwelgte sie in Erinnerungen über ihre gemeinsame Zeit bei der Stadtjugendkapelle. Die beiden kennen sich schon über 30 Jahre und waren bei allen größeren Veranstaltungen der Stadtjugendkapelle aktiv.
Bei dem Besuch der Vereinsvorsitzenden gab es natürlich viel zu erzählen und Maria Laqua war ein bisschen stolz, dass sie immer noch ohne Stock unterwegs ist. "Sei nicht so leichtsinnig, es ist keine Schande, in dem Alter einen Stock zu benutzen", wurde sie gleich von ihren Vereinskameraden ermahnt. Diesen Hinweis nimmt sie mit einem milden Lächeln zur Kenntnis.
Mit ihr ihm Haus wohnen ihr Sohn Peter, Schwiegertochter Angelika und Enkel André. Ein weiterer Enkel wohnt mit seiner Familie in der Nähe von Husum.


Aus Oberfranken

Seit 2011 ist Marie Laqua Witwe. Die Jubilarin stammt aus Bamberg. Anfangs wohnte die Familie in Schweinfurt und Maria Laqua arbeitete in einer Näherei.
Nach dem Umzug nach Hauptendorf arbeitete Maria Laqua einige Jahre bei der Firma Schaeffler und einige Zeit bei einem Steuerberater.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren