Laden...
Forchheim
Arbeitsmarkt

Viele Firmen meldeten Arbeitskräftebedarf

Der in den ersten beiden Monaten des Jahres übliche Wintereinbruch auf dem Arbeitsmarkt blieb im Februar aus. Die Arbeitslosigkeit sank daher bereits in den vergangenen Wochen im Bereich der Agentur B...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der in den ersten beiden Monaten des Jahres übliche Wintereinbruch auf dem Arbeitsmarkt blieb im Februar aus. Die Arbeitslosigkeit sank daher bereits in den vergangenen Wochen im Bereich der Agentur Bamberg-Coburg, die Stadt und Landkreis Bamberg, Stadt und Landkreis Coburg sowie die Landkreise Forchheim, Kronach und Lichtenfels umfasst.

Viele Firmen meldeten ihren Arbeitskräftebedarf für den Frühling daher bereits im Februar oder stellten bereits ein.

Auch im Landkreis Forchheim startete schon im Februar die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen verringerte sich um 47 Personen (2,3 Prozent). Ende des Monats waren 2006 Frauen und Männer arbeitslos registriert. Seit dem letzten Jahr ist die Arbeitslosigkeit um 5,1 Prozent (97 Personen) gestiegen.

731 Beschäftigungsangebote

Die Arbeitslosenquote beträgt 3,0 Prozent (Vorjahr 2,8 Prozent). Im Februar meldeten die Betriebe dem Arbeitgeberservice 218 sozialversicherungspflichtige Stellen, 19,3 Prozent (52) weniger als im Vorjahr. Im Pool gibt es 731 Beschäftigungsangebote. Das sind 26,2 Prozent oder 259 Arbeitsplatzofferten weniger als vor zwölf Monaten. Über vier Fünftel (82,6 Prozent) des Bestandsrückgangs entfallen auf die Zeitarbeit. red