Laden...
Wirsberg
Radarkontrolle

Viel zu schnell an der Bushaltestelle

Beamte der Polizeiinspektion Stadtsteinach haben am Donnerstag von 7.30 bis 8.45 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der beiden Schulbushaltestellen in der Herbert-Kneitz-Straße in Wirsberg ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beamte der Polizeiinspektion Stadtsteinach haben am Donnerstag von 7.30 bis 8.45 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der beiden Schulbushaltestellen in der Herbert-Kneitz-Straße in Wirsberg durchgeführt.

Dort gilt von 5.45 bis 18.45 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Stundenkilometer. Zusätzlich ist dieser Bereich mit dem Zeichen "Vorsicht Kinder" beschildert. Trotz Nieselregens und Dunkelheit hielten sich zahlreiche Fahrzeugführer nicht an das vorgeschriebene Tempo. Die Schnellsten hatten zwischen 50 und 52 Stundenkilometer auf dem Tacho. Insgesamt konnten sieben Fahrzeuge gleich angehalten werden. Die Fahrer zeigten sich zumindest einsichtig und zahlten die Verwarnungsgelder zwischen 25 und 35 Euro an Ort und Stelle.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin, dass Autofahrer ihre Geschwindigkeit grundsätzlich zu reduzieren habe, wenn sie sich Kindern nähern, zudem müssen sie bremsbereit sein. Bei Tempo 30 beträgt der Anhalteweg laut Polizei bereits 13,5 Meter, bei Tempo 50 stolze 27,5 Meter.

Die Polizei Stadtsteinach hat angekündigt, gerade in der dunklen Jahreszeit verstärkt Laserkontrollen im Bereich von Schulbushaltestellen, Schulen und Kindergärten im Inspektionsbereich durchzuführen. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren