Ahorn
Kleinkunst-Winter

Viel Musik, ein Krimi und Kunst

Im Schorkendorfer Schlupfwinkel ist ja alles klein: Die Bühne, die Küche, der Zuschauerraum. Und alles muss geteilt werden, mit dem offenen Kindertreff am Montag, Indian Ballance am Mittwoch, Feier ei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein buntes Kulturprogramm gibt es auch heuer im Schlupfwinkel.  Foto: Veranstalter
Ein buntes Kulturprogramm gibt es auch heuer im Schlupfwinkel. Foto: Veranstalter

Im Schorkendorfer Schlupfwinkel ist ja alles klein: Die Bühne, die Küche, der Zuschauerraum. Und alles muss geteilt werden, mit dem offenen Kindertreff am Montag, Indian Ballance am Mittwoch, Feier eines Kindergeburtstags und eben Kleinkunst. Für die werden dann Stühle gestellt und die Beleuchtung ausgerichtet im blauen Raum. Am heutigen Freitag startet der Kleinkunst-Winter 2019 im Jugendhaus Schlupfwinkel, Lindenstraße 15.

Die Malerin Marie Christine Martinez-Steiner bereiste Marokko, das Herkunftsland ihres Vaters, und liebt die spanischen Inseln. Genau das zeigt sie in ihren Bildern. Vernissage ist heute um 18 Uhr. Rolf Böhm setzt musikalische Akzente mit Akkordeon und Piano.

Eine Französischstunde der besonderen Art folgt am Sonntag, 20. Januar, um 10.30 Uhr mit dem Schauspieler und Wortfinder Etienne Gillig. Er stammt aus Straßburg, lebt in München und reist durch ganz Europa. (Eintritt 15 Euro mit Frühstück.)

Tommie Goerz lässt ein versunkenes Auto aus einem fränkischen Weiher fischen. Und kurz darauf nimmt er uns mit zu einem ungeklärten Fall von vor über 30 Jahren. "Nachtfahrt" heißt sein Krimi, den er am 24. Januar um 19.30 Uhr vorstellt. (Eintritt 8 Euro).

Ohrwürmer

Leisa Bill und Rainer Sohst nehmen Filmen den Ton und spielen die Musik live dazu: am 2. Februar zu "Der Weichensteller" ab 19.30 Uhr (Eintritt 6 Euro).

Project J spielen am 16. Februar ab 20 Uhr jazzige (amerikanische) Ohrwürmer (10 Euro). Am 22. Februar grooven The Revivals, die Rock-Gentlemen aus dem Coburg-Lichtenfelser Raum. Frank Gundermann versucht beim "Großen Abend der Wortkunst" selbst zu glänzen und den sehr unterschiedlichen Autoren ihren Auftritt vorzubereiten. Alle haben viel zu sagen: Heidi Fischer, Peggy Hoffmann, Renate Wunderer, Nicole Eick und Hans Dieter Krug lesen am 23.Februar um 19.30 Uhr (8 Euro).

Ingo Cesaro aus Kronach druckt Bücher. Seine Liebe gilt dem japanischen Haiku, er schrieb wahrscheinlich schon Tausende. Am 28. Februar um 19.30 Uhr bringt er sie uns nahe, unterstützt von Chris Karrer an der Gitarre. Ähnliche Zusammenstellung, anderer Abend am 8. März ab 19.30 Uhr: Rolf Bernhard Essig, Text, Franz Tröger, Musik, nehmen den Weltfrauentag zum Anlass und betrachten Frauen und Männer in ihren Rollen ganz genau. (10 Euro). - Karten im Vorverkauf im Rathaus Ahorn oder im Schlupfwinkel Ahorn. ct

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren