Frensdorf
frensdorf.inFranken.de 

Viel Lob für zwei Gesangvereine

Zu zwei außergewöhnlichen Konzerten luden der Gesangverein Hirschaid e.V. und der Gesangverein Klangfarben aus Frensdorf ein. Anlass waren das 120-jährige und das 110-jährige Jubiläum der beiden Verei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Madlen Hiller dirigiert die Jubiläumschöre. Foto: Markus Hammrich
Madlen Hiller dirigiert die Jubiläumschöre. Foto: Markus Hammrich

Zu zwei außergewöhnlichen Konzerten luden der Gesangverein Hirschaid e.V. und der Gesangverein Klangfarben aus Frensdorf ein. Anlass waren das 120-jährige und das 110-jährige Jubiläum der beiden Vereine. Durch die zwei Konzerte in der St.-Johannes-Kirche in Frensdorf und der Kirche St. Vitus in Hirschaid hatten so rund 450 Menschen die Möglichkeit, bei sommerlichen Höchsttemperaturen Gospels, Spirituals, Modernes und als Höhepunkt "The Gospel Mass" von Jacob de Haan zu genießen.

Unterstützt wurden sie dabei vom "vocalensemble 440Hz" aus Hirschaid und Sängern vom Musik- und Gesangverein Pettstadt. Die musikalische Begleitung übernahm das Blasorchester Hirschaider Blech unter der Leitung von Helmut Weininger. Er zeichnete mit der Chordirigentin Madlen Hiller musikalisch für das Projekt verantwortlich. So kam ein stimm- und lautgewaltiges Ensemble von 125 Sängern sowie Instrumentalisten zusammen, um den Zuhörern knapp 100 Minuten Musik darzubieten.

Minutenlange stehende Ovationen sowohl in Frensdorf als auch in Hirschaid waren der Lohn, den die Musizierenden gerne annahmen. Bei beiden Konzerten waren die Temperaturen in den jeweiligen Kirchen weit jenseits der Wohlfühlzone - für Zuhörer und Aktive. Deshalb konnte der Vorsitzende des Gesangvereins Hirschaid, Horst Auer, in seiner Danksagung auch vom "heißesten Konzert des Jahres" sprechen. Voll des Lobes war auch der evangelische Pfarrer Eckhard Mattke. Es sei die beste Messe gewesen, die er in den letzten 30 Jahren gehört habe. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren