Steinbach am Wald
steinbachamwald.inFranken.de  Der Schützenverein wurde beim Festkommers zum 50-jährigen Bestehen mit Anerkennung überhäuft.

Viel Lob für die Rennsteig-Schützen

Der Schützenverein (SV) Rennsteig Steinbach am Wald feierte am Samstag in der Rennsteighalle mit einen beeindruckenden Festkommers den Auftakt zum 50. Jubiläum. Die Schirmherrschaft hatte Bezirkstagsp...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie wurden für besondere Leistungen und Verdienste vom Bayerischen Sportschützenbund, Bezirk und Gau, geehrt. Vorsitzender Willy Fiedler (vorne Mitte) erhielt das BSSB-Ehrenzeichen Groß-Rot. Foto: K.-H. Hofmann
Sie wurden für besondere Leistungen und Verdienste vom Bayerischen Sportschützenbund, Bezirk und Gau, geehrt. Vorsitzender Willy Fiedler (vorne Mitte) erhielt das BSSB-Ehrenzeichen Groß-Rot. Foto: K.-H. Hofmann

Der Schützenverein (SV) Rennsteig Steinbach am Wald feierte am Samstag in der Rennsteighalle mit einen beeindruckenden Festkommers den Auftakt zum 50. Jubiläum. Die Schirmherrschaft hatte Bezirkstagspräsident Henry Schramm (Oberbürgermeister von Kulmbach) übernommen. Den SV Rennsteig bezeichnete er als einen Verein, der in den vergangenen 50 Jahren mit großem Engagement in seiner Heimatgemeinde sportlich, gesellschaftlich und kulturell viel bewegt habe.

Dem Verein dankte er für die großen Leistungen, den Bau eines Schützenhauses und die Errichtung eines Festplatzes und einer modernen Schießanlage. Erster Vorsitzender Willy Fiedler wurde mit dem BSSB-Ehrenzeichen Groß-Rot durch Bezirksschützenmeister Alexander Hummel und dem 1. Schützenmeister Gau Oberfranken- Nord, Klaus Jentsch, ausgezeichnet. Es ist dies die höchste Auszeichnung für Vereinsfunktionäre im Bayerischen Sportschützenbund, betonten sie und dankten Fiedler für sein unermüdliches Engagement. Fiedler war Gründungsmitglied, erster Schützenkönig und ist seit 2003 Vorsitzender, nachdem er jahrzehntelang vorher in verschiedenen Führungspositionen engagiert war.

Eine hohe Ehrung wurde auch Matthias Korn mit der Verleihung des Protektorabzeichens in Silber zugesprochen. Korn ist seit 2013 Erster Schützenmeister und Schatzmeister und hat vorher schon vier Jahre als Schatzmeister gewirkt. Die Reihe der Grußworte setzten die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier, Landrat Klaus Löffler und Bürgermeister Thomas Löffler fort. Landrat und Bürgermeister lobten die ungebrochene Leidenschaft und die vielen Projekte der Steinbacher Schützen. Es schlossen sich Glückwünsche der Patenvereine aus Rothenkirchen, Lauscha sowie vom SV Creidlitz, der SG Kronach sowie dem Vereine Verbund Steinbach am Wald an. Ehrenbürger Joachim Wiegand, der die schöne Rennsteighalle erbauen ließ, dankte dem Jubelverein für seine, in der damaligen Bauphase gemachte Zusage, die Grundstücke am Schützenhaus als Parkplätze bei Großveranstaltungen in der Rennsteighalle für Parkmöglichkeiten zu überlassen. Damit sei unkompliziert und schnell eine Lösung gefunden gewesen.

Sieben Gründungsmitglieder erfuhren beim Festakt eine besondere Ehre und Würdigung: Hinrich Fehn, Gerhard Fiedler, Willy Fiedler, Heribert Fröba, Karl Kolbe, Jürgen Straßner und Edwin Trebes. Diese Männer der ersten Stunde wirkten und wirken zum Teil noch in der Vorstandschaft mit.

Willy Fiedler würdigte in besonderer Weise aber auch seine bereits verstorbenen Vorgänger Walter Müller (1. Schützenmeister 1969 bis 1973, ab 1973 bis 1998 1. Vorstand und von 2009 bis 2015 2. Vorstand) und Dieter Haase (ab 1969 Schriftführer, 1973 bis 2009 Zweiter Vorsitzender).

Ehrungen gab es durch den Schützengau-Oberfranken Nord. Die Gau-Ehrennadel erhielten: Axel Greser, Jürgen Flohr, Herbert Mücke, Stefan Seliger und Gottfried Schirmer. "BSSB in Anerkennung": Otto Trinkwalter, Wolfgang Bätz, Manfred Bischoff, Manuela Ender, Peter Hildebrandt, Ute Hildebrandt, Ulrich Krischke, Helga Fiedler und Doris Straßner. Mit dem Bezirks-Ehrenzeichen in Silber wurden geehrt: Christian Pabstmann und Christian Maier. Bezirks-Ehrenzeichen in Gold: Heribert Fröba, Vinzenz Neubauer, Hinrich Fehn und Bernd Förtsch.

Willy Fiedler freute sich für die Steinbacher Schützen, so viel Unterstützung erfahren zu haben. So waren rund 15 Schützenvereine und nochmals so viele örtliche Vereine zum Festkommers angemeldet und ließen diesen zu einem unvergesslichen Ereignis für die Schützen werden. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren