Ab Sonntag, 10. Dezember, gilt der neue Jahres-Verbundfahrplan des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN). Er steht unter www.vgn.de zum Download bereit. Taschenfahrpläne liegen kostenlos in den Gemeindeverwaltungen des Landkreises Erlangen-Höchstadt aus, teilt das Landratsamt mit.
In den nächsten zwei Jahren weitet der Landkreis sein ÖPNV-Angebot noch einmal deutlich aus. Nach den Seebach- und den Aischgrundlinien werden ab Dezember 2018 die Linien vom Erlanger Oberland (209, 210, 211, 212, 213, 214, 225) Richtung Erlangen, der Regnitzgrund (252, 253, 254) und der Aurachgrund (134, 199, 200, 201, 241, 242) verstärkt. Im September 2019 folgen der Ebrach-/Lindach-/Weisachgrund mit seinen Linien rund um Höchstadt.


Verbesserte Ausstattung

Das neue ÖPNV-Angebot beinhaltet neben barrierefreien, modernen Bussen auch mehr Abstellflächen für Rollstühle, Kinderwägen und Fahrräder, akustische und visuelle Anzeigen, Klimaanlage und ein rechnergesteuertes Betriebsleitsystem, welches die Echtzeit der durchgeführten Fahrten angibt. Die Linien 203, 203E und 205 nehmen an dem Pilotprojekt "BayernWLAN" teil und sind daher seit Mitte 2017 mit WLAN ausgestattet. red