Laden...
Dormitz
dormitz.inFranken.de 

VG Dormitz erhielt Förderbescheid "Digitales Rathaus"

Für moderne Verwaltungen ist es selbstverständlich, Behördengänge online anzubieten. Die Verwaltungsgemeinschaft Dormitz führte im Dezember 2019 das Rathaus-Service-Portal ein. Mit diesem zusätzlichen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bürgermeisterin von Kleinsendelbach, Gertrud Werner (Zweite von rechts), und Geschäftsleiter Nicky Weber (Zweiter von links) nahmen den Förderbescheid "Digitales Rathaus" von Finanzminister Albert Füracker und Digitalministerin Judith Gerlach in Empfang. Foto: PR
Die Bürgermeisterin von Kleinsendelbach, Gertrud Werner (Zweite von rechts), und Geschäftsleiter Nicky Weber (Zweiter von links) nahmen den Förderbescheid "Digitales Rathaus" von Finanzminister Albert Füracker und Digitalministerin Judith Gerlach in Empfang. Foto: PR

Für moderne Verwaltungen ist es selbstverständlich, Behördengänge online anzubieten. Die Verwaltungsgemeinschaft Dormitz führte im Dezember 2019 das Rathaus-Service-Portal ein. Mit diesem zusätzlichen Angebot lassen sich Behördengänge unkompliziert von zu Hause aus erledigen. Außerdem trägt die Verwaltungsgemeinschaft Dormitz auch den Anforderungen des bayerischen E-Government-Gesetzes und dem Online-Zugangsgesetz Rechnung.

Die Bürgermeisterin von Kleinsendelbach, Gertrud Werner (UWK), und Geschäftsleiter Nicky Weber konnten vor kurzem stellvertretend für die Verwaltungsgemeinschaft Dormitz als einzige Kommune im Landkreis Forchheim den Förderbescheid "Digitales Rathaus" aus den Händen von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Digitalministerin Judith Gerlach in Empfang nehmen. Die VG Dormitz gehört zu einer der ersten Kommunen in Bayern, die ihren Förderbescheid erhalten hat, zählt somit zu den Top Ten in Oberfranken und ist die erste Kommune im Landkreis Forchheim. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren