Einberg
Einberg.infranken.de 

VfB will seine Öffentlichkeitsarbeit verstärken

Vor knapp 70 Mitgliedern in einem sehr gut besuchten Sportheim wurde die Jahreshauptversammlung des VfB Einberg abgehalten. Die modern gestaltete Präsentati...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor knapp 70 Mitgliedern in einem sehr gut besuchten Sportheim wurde die Jahreshauptversammlung des VfB Einberg abgehalten. Die modern gestaltete Präsentation der Vereinsentwicklung begeisterte alle Anwesenden und spiegelte sogleich manche Änderungen der ersten Amtszeit des neuen Vorstandes wider. Wie Markus Czech und Ralf Jakob (Erster und Zweiter Vorsitzender) bericheteten, startete der VfB Einberg mit 635 Mitgliedern in das Jahr 2018.
Ein Ziel des Vereins ist es, die Mitgliederzahl konstant zu halten. Weiterhin wird überlegt, die Theatergruppe in Einberg wieder aufleben zu lassen.
Wie Markus Czech deutlich machte, sorgte vor allem die neue Abteilung Vergnügen um Fabian Friedrich mit einigen neuen Veranstaltungen für Aufmerksamkeit. Im Kinderturnen ist ein stetiges Wachstum vorhanden, sowohl bei den Kindern als auch im Betreuerstab von Ina Maar. Insgesamt gesehen habe sich die Kommunikation zwischen den Abteilungen und dem Vorstand zum Positiven entwickelt und verbessert. Es wurden auch keine Rücktritte verzeichnet.
Eine der wesentlichen Veränderungen, die der VfB Einberg ab sofort anstreben möchte, ist das Amt der Öffentlichkeitsarbeit. Dieses Aufgabengebiet wird nun zukünftig vom 1. Schriftführer Christian Füger übernommen. Ziel ist es den Verein stärker zu repräsentieren, sowohl in lokalen Zeitungen, als auch im Bereich der Social Media und im Internetauftritt.


Sportheim soll saniert werden

Im Ausblick wurde außerdem die energetische Sanierung des Sportheims erwähnt. Hier sollen zeitnah Informationen von Spezialisten eingeholt werden. Die Festlegung eines Kostenrahmens und die eventuelle Gründung eines Bauausschusses stehen ebenfalls auf der Agenda. Trotz dieser geplanten Investitionen will der VfB für die nächsten Jahre Rücklagen bilden.
Als Vertreter der Stadt Rödental war Jürgen Faber aus dem Stadtrat anwesend. Als Vorstand des Wahlausschusses entlastete er zunächst einstimmig die amtierende Vorstandschaft und leitete anschließend die Neuwahlen.
Ohne Gegenstimmen und Enthaltungen wurde die Vorstandschaft um den Ersten Vorsitzenden Markus Czech, den Zweiten Vorsitzenden Ralf Jakob und den Dritten Vorsitzenden Dieter Krausa wiedergewählt.
Auch die Kassierer Henry Hess und Sabine Jakob sowie der Kassierer des Fördervereins Dieter Winkler wurden im Amt behalten. Ebenfalls keine Änderungen gab es bei den Schriftführern Christian Füger und Ina Maar. Christian Füger
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren