Laden...
Ebersdorf
Halopack

Verpackung mit weniger Kunststoff

Frisch-Geflügel Claus (claus-frischgefluegel.de) ist der erste deutsche Geflügelanbieter, der sich für die umweltfreundliche Halopack-Schutzgasverpackung von Schumacher Packaging entschieden hat. Die ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Frisch-Geflügel Claus (claus-frischgefluegel.de) ist der erste deutsche Geflügelanbieter, der sich für die umweltfreundliche Halopack-Schutzgasverpackung von Schumacher Packaging entschieden hat. Die Schumacher-Packaging-Gruppe ist einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com). Claus, Produzent und Lieferant für Geflügelfleisch, ersetzt durch die Halopacks die bislang gängigen 190er Plastikschalen. Die neue von Schumacher Packaging hergestellte Hybridverpackung besteht aus einer Schale aus Karton, die innen lediglich mit einer dünnen, gasdichten Kunststofffolie ausgekleidet ist. Das innovative Konzept reduziert den Kunststoffanteil der MAP-Verpackung um rund 80 Prozent. Die ersten Halopack-Verpackungen von Claus sind seit kurzem im Handel.

Material vollständig recyclebar

"Gegenüber den Plastikschalen, die bisher bei MAP-Verpackungen üblich sind, reduziert Halopack den Kunststoffanteil auf nur noch 20 Prozent", berichtet Hendrik Schumacher, Geschäftsführer bei Schumacher Packaging. "Um die Verpackung zu entsorgen, können Verbraucher die Folie ganz einfach abziehen. Die zu 100 Prozent recycelbare Pappschale geht einfach ins Altpapier, die Folie darf in die gelbe Tonne."

Die verbesserte Umweltbilanz der Halopack-Schale ist nur einer der Vorteile der neuen Hybridverpackung. Gegenüber Kunststofftrays überzeugt sie auch durch ihre Gebrauchseigenschaften: So ist es vollkommen unbedenklich, Fleisch in der Verpackung einzufrieren oder das Halopack samt Inhalt in der Mikrowelle zu erhitzen.

Beide Unternehmen, Claus und Schumacher Packaging, treiben Innovationen weiter voran und stellen Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt ihres Wirtschaftens. red