Kulmbach

Verfolgerduell steigt beim TSV 08 Kulmbach

Im Verfolgerduell der Fußball-Kreisklasse 4 Kulmbach treffen am Samstag um 14 Uhr der TSV 08 Kulmbach (4.) und der SSV Kasendorf II (6.) aufeinander. Beide ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der TSV Thurnau um Trainer Mikhail Sajaia will seine Serie gegen den TDC Lindau fortsetzen.  Foto: Alexander Muck
Der TSV Thurnau um Trainer Mikhail Sajaia will seine Serie gegen den TDC Lindau fortsetzen. Foto: Alexander Muck
Im Verfolgerduell der Fußball-Kreisklasse 4 Kulmbach treffen am Samstag um 14 Uhr der TSV 08 Kulmbach (4.) und der SSV Kasendorf II (6.) aufeinander. Beide Mannschaften haben bereits zehn Punkte geholt - das gelang allerdings noch drei weiteren Mannschaften.


Kreisklasse 4 Kulmbach

Eine davon ist der VfR Katschenreuth II (5.). Die Bezirksliga-Reserve tritt am Sonntag um 13.45 Uhr beim TSV Neudrossenfeld III (8.) an, der seit vier Spielen nicht mehr verloren hat. Auch der TSV Thurnau (3.) hat unter dem neuen Trainer Mikhail Sajaia bereits zehn Punkte auf dem Konto. Die Kicker aus dem Aubachstadion gastieren am Sonntag um 15 Uhr beim TDC Lindau (10.), für den die Saison bisher durchwachsen läuft. Das Quintett auf Platz 2 komplettiert der Aufsteiger FC Neuenmarkt (2.). Die "Eisenbahner" empfangen am Sonntag zum Spitzenspiel den Tabellenführer FC Ludwigschorgast, der drei Zähler Vorsprung auf die Neuenmarkter hat und ebenfalls erst diese Saison in die Kreisklasse aufgestiegen ist. Vor einem wichtigen Heimspiel steht das noch punktlose Schlusslicht SSV Peesten am Sonntag um 15 Uhr. Die Mannschaft von Klaus Michel hat den TSV Trebgast (14.) zu Gast, der mit zwei Punkten aus fünf Spielen ebenfalls schlecht in die Saison gestartet ist. Ein weiteres Kellerduell steigt am Sonntag, 15 Uhr, auf dem Sportgelände in Rugendorf. Die SG Rugendorf/Losau (15.) empfängt den zwei Punkte besseren ASV Marktschorgast (13.). Ebenfalls nur zwei Zähler trennen die SG Oberland (11.) und den TSV Harsdorf (12.). Beide Teams treffen am Sonntag um 14.15 Uhr auf der Sportanlage in Hohenberg aufeinander. Zum Derby tritt am Sonntag um 15 Uhr der SV Motschenbach (9.) beim TSC Mainleus (7.) an. Die Zuschauer dürfen sich wohl auf eine torreiche Partie freuen, denn beide Mannschaften sind torgefährlich - dafür in der Defensive anfällig.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren