Nüdlingen
Volkstrauertag

Vereine kommen mit Fahnenabordnungen

In Nüdlingen findet die Feier zum Volkstrauertag am Sonntag, 19. November, wie im Vorjahr, im Rahmen des Hauptgottesdienstes in der Kirche statt. Die Verein...
Artikel drucken Artikel einbetten
In Nüdlingen findet die Feier zum Volkstrauertag am Sonntag, 19. November, wie im Vorjahr, im Rahmen des Hauptgottesdienstes in der Kirche statt. Die Vereinsabordnungen treffen sich um 9.50 Uhr am Kirchturm und ziehen gemeinsam mit dem Pfarrer und den Ministranten, dem Bürgermeister und den Gemeinderäten um 10 Uhr in die Kirche ein.
Die Nüdlinger Musikanten spielen hierzu einen Eröffnungschoral. In der Kirche nehmen die Fahnenabordnungen rechts und links vom Altar Aufstellung, und alle anderen Beteiligten nehmen im reservierten Mittelblock Platz.
Die Trauerfeier beginnt auf besonderen Wunsch des Pfarrgemeinderates erst nach dem Schlussgebet mit einer Ansprache des Bürgermeisters Harald Hofmann. Es folgt ein Liedvortrag der Chorgemeinschaft Frohsinn, die Ansprache des VdK-Vorsitzenden, und die Nüdlinger Musikanten spielen die Nationalhymne.
Nach dem Schlusssegen erfolgt ein gemeinsamer Auszug. Am Gedenkstein wird der Kranz niedergelegt. Mit einem Gebet und einem Musikstück endet die Feier.
Auch in Haard ziehen die Vereine zusammen mit dem Pfarrer und ihren Fahnenabordnungen um 8.45 Uhr in die Kirche ein. Treffpunkt ist hier um 8.35 Uhr vor der Kirche. Die Trauerfeier beginnt wie bisher nach dem Evangelium mit einer Ansprache des Bürgermeisters. Es folgt die Ansprache des VdK-Vorsitzenden. Der Gottesdienst wird mit dem Glaubensbekenntnis und den Fürbitten fortgesetzt. Nach dem Gottesdienst erfolgt der gemeinsame Auszug. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren