Bad Kissingen
zuschuss

Vereine erhalten Förderung

Gute Nachrichten für die Vereine im Landkreis Bad Kissingen hat MdL Sandro Kirchner im Gepäck aus München mitgebracht. Wie der Abgeordnete in einer Pressemitteilung erläutert, hat der Freistaat Bayern...
Artikel drucken Artikel einbetten

Gute Nachrichten für die Vereine im Landkreis Bad Kissingen hat MdL Sandro Kirchner im Gepäck aus München mitgebracht. Wie der Abgeordnete in einer Pressemitteilung erläutert, hat der Freistaat Bayern auf Initiative der CSU-Landtagsfraktion ein neues staatliches Förderprogramm für den Bau und Erhalt von Sportstätten mit wesentlich höheren Fördersätzen für vereinseigene Sportanlagen beschlossen. Die Förderung des jeweiligen Vereins ist nun abhängig von der Finanzkraft der jeweiligen Standortkommune. Dies führe dazu, dass gerade in ländlichen Bereichen wie dem Landkreis Bad Kissingen die Vereine auf deutlich höhere Zuschüsse hoffen können, so Sandro Kirchner.

Der Freistaat hat die Förderung um zehn Millionen Euro angehoben, so dass im Haushaltsplan 25 Millionen zur Verfügung stehen. "Sport- und Schützenvereine können bis zu 55 Prozent Förderung erhalten, weitere 20 Prozent der Kosten können als kostengünstiges Darlehen gewährt werden", informierte Kirchner.

Von den 26 Kommunen haben Vereine aus 13 Städten und Gemeinden die Möglichkeit der Spitzenförderung von 55 Prozent. Dies sind Aura, Bad Brückenau, Burkardroth, Maßbach, Münnerstadt, Nüdlingen, Oerlenbach, Ramsthal, Rannungen, Riedenberg, Sulzthal, Thundorf, Wartmannsroth und Zeitlofs. Bei jeweils 35 bis 45 Prozent liegen die Zuschüsse für Bad Bocklet, Bad Kissingen, Elfershausen, Euerdorf, Fuchsstadt, Geroda, Hammelburg, Motten, Oberleichtersbach, Oberthulba, Schondra und Wildflecken.

Sport- und Schützenvereine können ihre Anfragen und Anträge ab heute, Montag, 15. Juli direkt an den Bayerischen Landessportverband e.V. bzw. an den Bayerischen Sportschützenverbund e. V. richten. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren