Adelsdorf
Umwelt

Verein pflanzt Baum des Jahres: Flatterulme

Der Baum des Jahres ist ein in Deutschland mittlerweile seltener Baum: die Flatterulme (Ulmus laevis). Ein Exemplar wurde am Dienstagvormittag in Adelsdorf am Eisweiher eingepflanzt. Die Heimat- und G...
Artikel drucken Artikel einbetten
Angelika König und Michael Auer hieven den Baum ins Loch. Foto: Blum
Angelika König und Michael Auer hieven den Baum ins Loch. Foto: Blum

Der Baum des Jahres ist ein in Deutschland mittlerweile seltener Baum: die Flatterulme (Ulmus laevis). Ein Exemplar wurde am Dienstagvormittag in Adelsdorf am Eisweiher eingepflanzt. Die Heimat- und Gartenfreunde Adelsdorf feiern heuer das 50. Vereinsjubiläum, und das war der Grund, warum in Adelsdorf neben Großenseebach die Pflanzaktion für den Landkreis stattfand.

Mit der Aktion wollen Landratsamt und Vereine die Bedeutung von Bäumen und Wäldern für Klima und Menschen unterstreichen. Landrat Alexander Tritthart (CSU), unterstützt von Bürgermeister Karsten Fischkal (FW), Michael Auer, dem Vorsitzenden des Vereins; und Otto Tröppner, Vorsitzender des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege, setzten den Baum ins vorbereitete Loch.

"Ein schöner Platz", schwärmte der Landrat. Seit 2018 finde die Pflanzung nicht mehr im Frühjahr, sondern im Herbst statt, um den Anwachsstress der Jungbäume so gering wie möglich zu halten.

Fischkal erinnerte an die Zeit vor 50 Jahren, als Obst und Gemüse im Garten selbstverständlich war. Er erwähnte auch die kürzlich durchgeführten Baumpflanzaktionen im Ort. Auer freute sich über das Geschenk. "Es wird uns viel Freude machen." Julia Krause, die gerade ihr freiwilliges ökologisches Jahr im Landratsamt absolviert, erzählte Wissenswertes über die Flatterulme, die etwa 250 Jahre alt wird, 30 Meter in die Höhe wächst und deren Krone einen Durchmesser von 20 bis 30 Metern erreicht. Der Standort sei gut gewählt, denn sie sollte auf sonnigen bis halbschattigen, nährstoffreichen Plätzen stehen. Das Holz wird im Möbel- und Brückenbau verwendet. jb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren