Unterschleichach
heimatpflege

Verein macht sich Gedanken zur Aurach

Peter Ullrich ist der neue Vorsitzende des Vereins für Dorfentwicklung und Heimatpflege in Unterschleichach. Seit der Gründung 2002 war Adam Bühl der Vorsitzende des Vereins, der anlässlich der Sanier...
Artikel drucken Artikel einbetten
Peter Ullrich
Peter Ullrich
+1 Bild

Peter Ullrich ist der neue Vorsitzende des Vereins für Dorfentwicklung und Heimatpflege in Unterschleichach. Seit der Gründung 2002 war Adam Bühl der Vorsitzende des Vereins, der anlässlich der Sanierung der Dorfkapelle "Maria Heimsuchung" als Träger-verein gegründet worden war und sich später unter das Dach des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege begab.

Adam Bühl blickte zurück auf die 17 Jahre Vereinsgeschichte, die mit der Sanierung der Kapelle und dem Fest zur Wiederweihe begann. Nach dieser großen Herausforderung konzentrierte sich der Verein, dem über 60 Unterschleichacher angehören, auf die Verschönerung des Ortes und schloss sich dem Kreisverband an. Bäume und Sträucher wurden gepflanzt, Fassaden mit Weinstöcken und Kletterrosen verschönert. Fünf Jahre lang sorgten die Vereinsmitglieder entlang der Aurach für blühende Dahlienpracht. Dass diese Aktivität schließlich an der Infrastruktur für das Gießen scheiterte, schmerzt den scheidenden Vorsitzenden bis heute.

Stolz ist er darauf, dass die Sanierung des Steckkreuzes am Ortseingang, von Fabrikschleichach kommend, dank verschiedener Spenden möglich wurde. Und was kaum jemand bemerke: Es seien Vereinsmitglieder, die regelmäßig die Sitzbänke an der Kapelle neu streichen, sagte er.

Als neuer Vorsitzender des Vereins wurde Peter Ullrich gewählt. Ihm zur Seite bleibt die bisherige Zweite Vorsitzende Sabine Weinbeer. Das Amt des Kassiers übernahm Klaus Arnhold, der Schriftführer wurde (ebenfalls neu) Siegfried Schneider. Als Beisitzer gehören zur neuen Vorstandschaft: Anita Summa, Claudia Ullrich, Werner Röll und Adam Bühl. Die Kasse prüfen Erhard Kraus und Franz Klein.

Überlegungen für die Zukunft

Der neue Vorsitzende Peter Ullrich bedankte sich bei Adam Bühl für die langjährige Arbeit und dafür, dass er auch weiterhin als Beisitzer mit seiner Erfahrung zur Verfügung stehe. Er selbst habe sich zur Übernahme dieses Amtes entschieden, weil er für das Dorf etwas bewegen wolle. Unter anderem schwebt ihm vor, aus dem alten Wiegehäuschen eine Großkrippe zu machen. Auch Kinder möchte er öfter einladen, sich mit der Natur und dem Garten zu beschäftigen. In der Vorstandschaft ist man sich einig, dass die Gestaltung entlang der Aurach überdacht werden muss. Neue Mitglieder, die sich in diesem Sinne einbringen wollen, sind jederzeit willkommen, hieß es dazu. sw

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren