Frohnlach
frohnlach.inFranken.de  Der TTC Eschi Frohnlach feierte die 50 Jahre seines Bestehens.

Verein ist ein Werbeträger

Der Grundstein des ehemaligen Firmenvereins TTC Eschi Frohnlach wurde am 3. Juni 1969 gelegt. Mit einem Festabend feierten die Mitglieder das "halbe Jahrhundert" gebührend. Sogar Tischtennisfreunde au...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ernennung zu Ehrenmitgliedern (von links): Zweiter Vorsitzender Manfred Kriesche, Josef Nowak, Wolfgang Reißenweber, Helmut Grund, Manfred Becker, Vorsitzender Hans-Jürgen Fischer, Gerhard Schmidt
Ernennung zu Ehrenmitgliedern (von links): Zweiter Vorsitzender Manfred Kriesche, Josef Nowak, Wolfgang Reißenweber, Helmut Grund, Manfred Becker, Vorsitzender Hans-Jürgen Fischer, Gerhard Schmidt
+2 Bilder

Der Grundstein des ehemaligen Firmenvereins TTC Eschi Frohnlach wurde am 3. Juni 1969 gelegt. Mit einem Festabend feierten die Mitglieder das "halbe Jahrhundert" gebührend. Sogar Tischtennisfreunde aus Waizenkirchen waren gekommen, um zum Jubiläum mit oberösterreichischen Schmankerln zu gratulieren. Neben weiteren Freundschaftsspielen trugen die Aktiven des TTC Eschi im Vorfeld des Jubiläums gegen die Waizenkirchener einen "Ländervergleichs-Kampf" aus. "Es sind gerade solche schönen Momente, die uns positiv in Erinnerung bleiben", führte Vorsitzender Hans-Jürgen Fischer dazu aus. Er machte deutlich, dass neben dem Tischtennissport auch die Kameradschaft und der Zusammenhalt einen besonders hohen Stellenwert einnähmen.

Gute Zusammenarbeit

Bürgermeister Bernd Reisenweber sprach von "Pingpong-Diplomatie". Der TTC Eschi arrangiere sich mit der Tischtennisabteilung des TVE, wenn die Kultur- und Sporthalle Frohnlach nicht für den Sportbetrieb genutzt werden kann. Dann stünde die Frankenland-Halle als Ausweichstätte zur Verfügung. Beeindruckt zeigte sich Reisenweber von den sehr gut besuchten Trainingseinheiten. Dies führt er auf den rührigen Vorsitzenden und seinen Amtsvorgänger zurück. Durch die guten Leistungen der Aktiven sei der TTC ein hervorragender Werbeträger der Gemeinde. Entsprechend der Gemeindeförderrichtlinien gratulierte der Bürgermeister mit einer Jubiläumsgabe und sagte, er hoffe, dass auch weiterhin Mut, Tatkraft und Idealismus den Werdegang des TTC Eschi prägen.

Für den Landkreis schloss sich der weitere Stellvertreter des Landrats, Christian Gunsenheimer, an. Er stellte fest: "Tischtennis ist eine Sportart, die jung hält." Er wünschte den Mitgliedern weiterhin gelebte Gemeinschaft und die Liebe zum Sport an den grünen Platten.

Mit Tischtennisbällen gratulierte der Vorsitzende des Tischtennisbezirks Oberfranken-West, Hartmut Müller. Er zeigte auf, dass dieser Sport von allen Generationen betrieben werden könne. Die vielen geselligen Aktivitäten des Jubiläumsvereins führt er auf die zahlreichen engagierten Mitglieder zurück. In der Vergangenheit habe sich der TTC Eschi immer wieder als Ausrichter für Wettkämpfe zur Verfügung und auch hier den nimmermüden Einsatz unter Beweis gestellt, wofür er dankte.

Die Urkunde des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) überreichte zum 50-jährigen Bestehen BLSV-Kreisvorsitzender Jürgen Rückert. Gerade für Vereine, die nur eine Sportart betreiben, seien die Zeiten nicht einfach, sagte er. Auch er sieht den Zusammenhalt als einen Grund dafür, dass der TTC Eschi seit einem halben Jahrhundert erfolgreich besteht.

Als Tischtennis-Gold-Braut unterhielt Ulla Heyder und stellte fest: "Beim Spielbetrieb, das kann ich sagen, gab es keine großen Klagen." Musikalisch gestalteten die Piccollinos des Gesangvereins Ebersdorf und "Two for You" den Abend.

Als Gründungsmitglieder wurden Helmut Grund, Wolfgang Reißenweber und Manfred Becker zu Ehrenmitgliedern ernannt. Nicht anwesend konnten Dieter Heyder und Horst Wittmann sein, die den TTC ebenfalls mit aus der Taufe gehoben hatten. Josef Nowak erhielt die Vereinsehrung für 50-jährige Treue, nachdem er bereits seit 2011 Ehrenmitglied ist. Für seine Verdienste als Vorsitzender beziehungsweise stellvertretender Vorsitzender wurde auch Gerhard Schmidt die Ehrenmitgliedswürde verliehen. Die Verdienstnadel des Bayerischen Tischtennisverbands (BTTV) in Gold mit kleinem Kranz erhielten für 30-jährige tatkräftige Mitarbeit Harry Scheckenbach und Rainer Friedrich. Außerdem wurden seitens des BTTV für jahrzehntelangen aktiven Tischtennissport Ekkehard Gerlicher, Achim Fischer (30 Jahre) sowie Manfred Becker, Josef Nowak und Helmut Weidner (50 Jahre) geehrt. A. Kemnitzer

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren