Egloffstein
VDK

Verband verzeichnet Mitgliederzuwachs und ehrt langjährige Mitglieder

Auf ein erfolgreiches Jahr des VdK-Ortsverbandes Egloffstein konnte die Vorsitzende Heidi Förtsch zurückblicken. Der einzige Negativpunkt war, dass wegen Krankheit viele nicht kommen konnten - auch et...
Artikel drucken Artikel einbetten
Silke Preis (Zweite von rechts) im Kreis des Egloffsteiner VdK-Vorstandes  Foto: Reinhard Löwisch
Silke Preis (Zweite von rechts) im Kreis des Egloffsteiner VdK-Vorstandes Foto: Reinhard Löwisch

Auf ein erfolgreiches Jahr des VdK-Ortsverbandes Egloffstein konnte die Vorsitzende Heidi Förtsch zurückblicken. Der einzige Negativpunkt war, dass wegen Krankheit viele nicht kommen konnten - auch etliche nicht, die für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden sollten.

Über 205 Mitglieder verfügt der Ortsverband Egloffstein, referierte Heidi Förtsch zu Beginn der Versammlung stolz; da sind 15 Neuaufnahmen dabei. Eine Summe, die zeigt, dass der VdK in der Gemeinde Egloffstein gut etabliert ist, denn elf Prozent der Gemeindemitglieder sind VdK-Mitglied. Einen starken Zuwachs der Mitgliederzahlen gab es auch auf Kreisebene, berichtet sie weiter: Fast 700 Menschen kamen heuer dazu, so dass der Kreisverband derzeit über genau 10634 Mitglieder verfügt. Es zeigt auch, dass viele Menschen im Alter nicht mehr alleine zurechtkommen und Hilfe benötigen. "Das Leben wird immer komplizierter und vor allem die Menschen, die Hilfe im Alter benötigen, meist wegen zu geringer Rente, wenden sich an den Sozialverband", sagte sie weiter.

Neben der Beratung in der Geschäftsstelle gehört die Geselligkeit der Vereinsmitglieder mit zum Hauptanliegen der Vorstandschaft. Heidi Förtsch, die auch stellvertretende Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes ist, erinnerte im Rückblick daran, dass im vergangenen Jahr jeden Monat mindestens eine Veranstaltung durchgeführt werden konnte. Höhepunkte waren der Muttertagsausflug und die Busfahrt nach Heidelberg. Außerdem konnte der Vorstand 22 Krankenbesuche durchführen, 17 Mitgliedern zum Geburtstag gratulieren und vier verstorbenen Mitgliedern die letzte Ehre erweisen. Dazu kamen einige Fortbildungen, Tagungen und Sitzungen, so dass keine Langeweile aufkam, meinte Förtsch scherzhaft.

Sie wünschte sich bei manchen eigenen Veranstaltungen mehr Zuspruch aus den Reihen der Mitglieder. Sie erinnerte vor allem daran, dass die Ortsgruppe höhere Bundeszuschüsse bekommt, wenn die Veranstaltung mehr als 40 Teilnehmer hat. Immerhin rund 1000 Euro Zuschuss konnten so für 2017 erreicht werden.

Zum Schluss wurden einige Mitglieder geehrt. Hildegund Steinbrecher bekam die silberne Treuenadel für zehnjährige Mitgliedschaft, Margarete Bernhard aus Affalterthal und Ilse Reuther aus der Schlehenmühle sind mit dem goldenen Treueabzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt worden. Silke Preis aus Egloffstein bekam die Ehrennadel des VdK für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft.

Förtsch rief dazu auf, am 16. November die Veranstaltung "Rente für alle" des VdK in der Mehrzweckhalle Hausen zu besuchen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren