Ludwigschorgast
ludwigschorgast.inFranken.de 

VdK-Ortsverband Ludwigschorgast wächst weiter

"Ein Ehrenamt bedeutet Arbeit und verlangt Einsatz. Aber gemeinsam zu helfen, ist ein schönes Gefühl." Zu dieser Erkenntnis kam Herbert Köhler nach 15-monatiger Tätigkeit als Vorsitzender des VdK-Orts...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Ein Ehrenamt bedeutet Arbeit und verlangt Einsatz. Aber gemeinsam zu helfen, ist ein schönes Gefühl." Zu dieser Erkenntnis kam Herbert Köhler nach 15-monatiger Tätigkeit als Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Ludwigschorgast.

Er erstattete erstmals einen Bericht bei einer Hauptversammlung. Und der glich einer Erfolgsbilanz. Seinen Worten zufolge erhöhte sich der Mitgliederstand von 159 auf 171 Personen. Damit liege Ludwigschorgast gemessen an der Einwohnerzahl an der Spitze im Kreisverband. Der erfreuliche Zuwachs beweise die Attraktivität des Sozialverbandes. Der Vorsitzende dankte allen Sammlern, die bei der Aktion "Helft Wunden heilen" 1251 Euro zusammenbrachten. "Die Hälfte davon verbleibt im Ortsverband. Das ist der Grundstock für unsere Betreuungsarbeit."

Schriftführer Berthold Hildner verwies auf ein intaktes Vereinsleben und Veranstaltungen, die sich großer Beliebtheit erfreuten. Er nannte den Fasching, das Maitreffen, den Ausflug sowie den Besuch der Naturbühne Trebgast und der Theatergruppe "Die Berchler" in Kupferberg. Ein positives Fazit in finanzieller Hinsicht zog Kassierin Edeltraud Thoma. Als Kümmerer um kranke Menschen und Heimbewohner erwiesen sich die Frauenbeauftragten.

"Was ihr an ehrenamtlicher Betreuungsarbeit leistet, ist fantastisch. Nicht umsonst habt ihr den höchsten Organisationsgrad im Landkreis", lobte VdK-Kreisgeschäftsführer Alexander Wunderlich, der an die Aufbauleistung des Ehrenvorsitzenden Fred Popp erinnerte. "Der VdK macht sich für eine barrierefreie Gesellschaft stark", so Wunderlich, man werde am Ball bleiben.

Für Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani ist der VdK-Ortsverband nicht nur ein Ansprechpartner in sozialen Fragen, sondern mit seinem vielfältigen Angebot auch eine Bereicherung für den Ort.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Herbert Köhler, Kassierin Edeltraud Thoma, Schriftführer Berthold Hildner. Beisitzer Eyke Fiedler, Jürgen Pfeiffer, Hilmar Sachs und Maria Witzgall. Aus Altersgründen ausgeschieden sind die Frauenvertreterinnen Heidi Hahn und Marianne Turbanisch, denen Köhler herzlich dankte. Ihnen folgen Petra Homm und Michaela Hildner nach. Tobias Braunersreuther

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren