Weismain
weismain.inFranken.de  Die Mitglieder des VdK-Ortsverbandes stimmten sich mit Geschichten und Musik auf Weihnachten ein.

VdK-Ortsverband ehrt seine Mitglieder

Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand auf dem Programm der Adventsfeier des VdK-Ortsverbandes Weismain im Hotel "Alte Post". Vorsitzender Horst-Günter Vates freute sich über den außerordentlich gut...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Bild die geehrten langjährigen Mitglieder des VdK-Ortsverband Weismain mit Kreisvorsitzenden Heinz Wittmann (links), Vorsitzenden Horst-Günter Vates (rechts) und der Frauenbeauftragten Edeltraud Hetzelt (hinten Zweite von rechts) Foto: Roland Dietz
Im Bild die geehrten langjährigen Mitglieder des VdK-Ortsverband Weismain mit Kreisvorsitzenden Heinz Wittmann (links), Vorsitzenden Horst-Günter Vates (rechts) und der Frauenbeauftragten Edeltraud Hetzelt (hinten Zweite von rechts) Foto: Roland Dietz

Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand auf dem Programm der Adventsfeier des VdK-Ortsverbandes Weismain im Hotel "Alte Post". Vorsitzender Horst-Günter Vates freute sich über den außerordentlich guten Besuch der Veranstaltung. In der hektischen Zeit der letzten Wochen des Jahres sei eine Besinnung im Advent durchaus wichtig. Diese schöne adventliche Stimmung zauberte die Veeh-Harfengruppe Weismain in den Saal.

"Niemand lässt Weihnachten kalt", erklärte der Vorsitzende. Auf der einen Seite steht die Vorbereitung auf Weihnachten in einer hektischen und stressigen Art. Glitzerwelt mit Lichtern und Weihnachtsduft über allen Märkten bringen dies zum Ausdruck. Aber auch Besinnung oder Einsamkeit alleinstehender Menschen kommen in der Weihnachtszeit zum Tragen.

Erinnerungen an Früher

Lange war es und ist es bei vielen Mitgliedern in den VdK-Verbänden so, dass heimatliche Gefühle, Erinnerungen und Sehnsucht an eine frühere Zeit eine Rolle spielen. Bürgermeister Udo Dauer lobte die großartige Arbeit, die der VdK-Ortsverband wieder geleistet hat. Das Leben lebenswerter zu machen, ist dabei ein wichtiger Faktor. Der VdK ist Anwalt der sozialschwächeren, deren Probleme von Arbeitslosigkeit über Rente bis hin zur Barrierefreiheit gehen.

Zu diesen Themen ist mit den Führungskräften in Weismain schon viel erreicht worden. Deshalb sei eine Weihnachtsfeier wie die des Ortsverbandes ein freudiger Schritt hin zu Weihnachten. Mit den besinnlichen Stücken des "Andachtsjodlers" und "Da drinnen im Stalle" wurden die Ehrungen von langjährigen Mitgliedern eingerahmt.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Udo Dauer, Marga Fiedler, Kunigunda Weiß, Joachim Hönicke, Christian Schmidt, Alois Betz und Wolfgang Deuber.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Roland Tempel, Heinrich Herold, Jakob Merklein, Hans Welsch, Rudolf Langer, Uwe Tauch, Wolfgang Kliesa und Elfriede Schnell. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Franziska Deuber, Ewald Lieb, Hedwig Müller, Maria Dietz, Marlies Rektor, Rudolf Heinz und Herbert Fischer.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Hans Herold und Gunda Dauer.

Kreisvorsitzender Heinz Wittmann, der die Ehrungen vorgenommen hatte, erklärte, dass der VdK ein turbulentes Jahr hinter sich gebracht habe. Viele Themen, die der Vdk auf seiner Agenda stehen hatte, fanden sich im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung wieder. Jedoch wird der VdK auch weiter nicht müde werden, auf Unzulänglichkeiten im sozialen Bereich hinzuweisen und für Menschen, die betroffen sind, zu kämpfen.

Pflege müsse menschlich sein. Inklusion in Kindergärten, Schulen und Betrieben, Mindestlohn, bezahlbare Mieten und lebensfähige Renteneinkünfte würden weiter Themen sein, bei welchen weiter Verbesserungen unumgänglich seien. Bei der Barrierefreiheit sei viel geschehen. Aber dennoch werde man auch hier noch nachlegen müssen.

Geschichten zum Advent

An diese Ausführungen schlossen sich nachdenkliche, aber auch lustige Geschichten zum Advent von Frauenbeauftragter Edeltraud Hetzel und Kreisvorsitzenden Heinz Wittmann an. Mit den Musikbeiträgen der Veeh-Harfengruppe "Jetzt fangen wir zu singen an" und "Es wird scho glei dumpa" endete der offizielle Teil eines angenehmen Nachmittags.

Roland Dietz

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren