Ebrach

VdK-Ortsverband Ebrach ehrt langjährige Mitglieder

Austragungsort der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Ebrach war traditionell die Gaststätte "Zum alten Bahnhof". Neben dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Konrad Müller und den Geschä...
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links vorne: Georg Klein, Ingeborg König-Fischer, Monika Ehrlich, Konrad Müller, Franziska Kraus, Friedrich Herzog, hinten: Helena Böhm und Bürgermeister Max-Dieter Schneider Foto: Willi Fischbach
Von links vorne: Georg Klein, Ingeborg König-Fischer, Monika Ehrlich, Konrad Müller, Franziska Kraus, Friedrich Herzog, hinten: Helena Böhm und Bürgermeister Max-Dieter Schneider Foto: Willi Fischbach

Austragungsort der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Ebrach war traditionell die Gaststätte "Zum alten Bahnhof". Neben dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Konrad Müller und den Geschäftszahlen, vorgetragen von Kassiererin Gabriele Tacke, informierte die Vertreterin der Frauen, Klara Kern, über Veranstaltungen und Aktivitäten des abgelaufenen Jahres.

Zentraler Tagesordnungspunkt war die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder. So wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft Lydia Hessenauer, Martina Geiling, Rita Riederer, Georg Klein, Gerd Schulz und Friedrich Herzog geehrt. Bereits 25 Jahre sind Franziska Kraus, Irene Hofmann, Hildegard Burkhardt, Frieda Simmer, Reinhard Rösslein und Günter Gerstenkorn Teil der VdK-Familie. Eine Ehrung für 30 Jahre Verbandszugehörigkeit wurden Marga Engert, Helga Erbar, Detlef Muche, Alfred Puchtler und Gustav Müller zuteil.

Außerdem erhielten Konrad Müller (10 Jahre), Helena Böhm und Monika Ehrlich (je 5 Jahre) eine Auszeichnung für ihr Engagement im Ortsverbandsvorstand.

Die stellvertretende Kreisverbandsvorsitzenden Ingeborg König-Fischer informierte über Themen, die seitens des VdK-Landesverbandes im Fokus stehen, so unter anderem Barrierefreiheit, Rente und Pflege. Erfreulich sei die Mitgliederentwicklung, denn allein zwischen Januar 2018 und Januar 2019 konnte der VdK Bayern 25 000 Neuaufnahmen verzeichnen. Man sei sich sicher, dass die historische Hürde von 700 000 Mitgliedern in diesem Jahr genommen werde.

Zu Guter Letzt wurde die Veranstaltung durch Hartmut Friese, Polizeihauptkommissar a.D., aufgeheitert. Mit teils lustige, teils skurrilen Geschichten und Anekdoten aus seinem Polizeidienst sorgte er für viel Schmunzeln bei den Anwesenden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren