Litzendorf
litzendorf.inFranken.de 

VdK ehrt Mitglieder und Vorstandsmitglieder

Zur Hauptversammlung des VdK-Ortsverbandes konnte Vorsitzende Gertrud Raab zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. In ihrem Bericht über das Jahr 2018, in dem zehn Mitglieder gestorben sind, ließ si...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zur Hauptversammlung des VdK-Ortsverbandes konnte Vorsitzende Gertrud Raab zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. In ihrem Bericht über das Jahr 2018, in dem zehn Mitglieder gestorben sind, ließ sie alle Veranstaltungen Revue passieren.

Der kommissarische Geschäftsführer des VdK-Kreisverbandes, Manfred Kästle, stellte sich vor und berichtete über seinen beruflichen Werdegang. Kästle ist bereits seit Juli 2018 als kommissarischer Geschäftsführer in Bamberg eingesetzt und hier vor allem in der Rechtsberatung tätig. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit beim VdK in leitenden Positionen kenne er alle Sorgen und Nöte der Mitglieder und sei immer zu einem Gespräch bereit.

Das Thema Rente im Visier

In diesem Jahr habe sich der VdK das Thema Rente und hier ganz aktuell die "Respektrente" auf seine Fahne geschrieben. Ziel sei es, dass jeder Arbeitnehmer nach einem normalen Arbeitsleben so gestellt ist, dass er nicht unter die Armutsgrenze fällt. Zum Abschluss kündigte Kästle für den Herbst noch eine Podiumsdiskussion in Bamberg mit Jungpolitikern an, an der auch die VdK-Präsidentin Verena Bentele teilnehmen werde.

Abschließender Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder und Mitarbeiter im Vorstand. Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Astrid Boehner, Gerlinde Walther, Stefan Reh, Anton König, Cornelia und Michael Knoblach, Anneliese Schubert, Karin Dillig, Corinna Schumm, Brigitte und Jürgen Trautmann, Detlef Droth und Renate Stieg, für 25-jährige Mitgliedschaft Ingrid König, Hans-Jürgen Behounek, Alfred Dillig, Norbert Beck, Helmut Hoh und Rosa Fleischmann sowie für 30-jährige Mitgliedschaft Heinrich Hintz und Oscar Wittmann. Für zehnjährige Mitarbeit wurde Renate Stieg und für 25-jährige Mitarbeit Alfred Dillig ausgezeichnet. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren