Ebern

VdK begleitet Stadtprojekte

Ins evangelische Gemeindehaus hatte der VdK-Ortsverband Ebern zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen. Bürgermeister Jürgen Hennemann und Stadträtin Isabell Zimmer berichteten von erledigten Projekten de...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ins evangelische Gemeindehaus hatte der VdK-Ortsverband Ebern zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen.

Bürgermeister Jürgen Hennemann und Stadträtin Isabell Zimmer berichteten von erledigten Projekten der Stadt sowie offenen Baustellen, wie der Sozialverband mitteilte. Angesprochen wurden der Bau des geplanten Altenheims der Diakonie, die Schaffung behindertengerechter Wohnungen, um lange ein selbstständiges Wohnen zu ermöglichen, sowie die Wunschbaumaktion für Senioren. Die Umgestaltung der Gehwege mit behindertengerechtem Pflaster müsse noch warten, hieß es.

Pfarrer Bernd Grosser ging auf den Advent ein. Er veranschaulichte mit einer kleinen Krippe im Einmachglas, wie einfach es sein kann, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Anschließend schritt man zur Ehrung langjähriger Mitglieder und überreichte Ehrenurkunde und -nadel an Gertrud Strobel, Josef Gaisbauer, Peter Müller, Werner Reinwand, Johann Skorepa und Edmund Stahl für 25-jährige Mitgliedschaft. Auf zehn Jahre Mitgliedschaft blicken: Sylvia Bähr, Maria Bick, Monika Köpke, Anja Reuter, Katja Rügheimer, Hiltrud Schauer, Regine Schmitt, Katharina Schneider, Liane Schönfelder, Monika Wolff, Karl-Heinz Bezdeka, Manfred Finzel, Alexander Herold-Suckert, Matthias Kaspar, Peter Kettler, Horst König, Gregor Pecht, René Pommer, Albert Schmitt, Paul Schopf und Johannes Steinmetz.

Vorsitzender Winfried Golonka gab einen Rückblick. Er lud zu der Teilnahme an einer VdK-Demonstration in München im März nächsten Jahres ein. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren