Rentweinsdorf
Rentweinsdorf.infranken.de  Der SPD-Ortsverein zeichnete Fritz und Siegfried Schlaug aus.

Vater und Sohn geehrt

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins listete Vorsitzende Ulrike Trunk die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr auf. Neben den verschiedenen ...
Artikel drucken Artikel einbetten
30 Jahre hält Fritz Schlaug (Mitte) der Rentweinsdorfer SPD die Treue. Das wurde durch Bürgermeister Willi Sendelbeck und Vorsitzende Ulrike Trunk bei der Hauptversammlung besonders gewürdigt. Foto: Horst Schneider
30 Jahre hält Fritz Schlaug (Mitte) der Rentweinsdorfer SPD die Treue. Das wurde durch Bürgermeister Willi Sendelbeck und Vorsitzende Ulrike Trunk bei der Hauptversammlung besonders gewürdigt. Foto: Horst Schneider
Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins listete Vorsitzende Ulrike Trunk die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr auf. Neben den verschiedenen Veranstaltungen, erklärte die Vorsitzende, sei es ihr ein Bedürfnis, die vorweihnachtliche Feier besonders herauszustellen. Sibylle Haseloff, Manuela Lohm und Werner Wientzek hatten diese Feier vorbereitet, die bei den zahlreichen Gästen sehr gut ankam.
Neben verschiedenen Veranstaltungen plant man für heuer auch wieder eine Betriebs- und eine Stadtbesichtigung. Trunk verwies darauf, dass Bürgermeister Willi Sendelbeck in diesem Jahr noch sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiere.
Ferner sprach die Vorsitzende die Landtagswahlen am 14. Oktober an. Sie erhoffe sich für die Sozialdemokraten ein gutes Ergebnis.
Für die Europawahlen wählte man die Delegierten. Die Vorsitzende Ulrike Trunk und Steffen Kropp werden den SPD-Ortsverein vertreten.


Einsatz besonders gewürdigt

Kassierer Hans-Dieter Lohm sowie die Kassenprüfer Sibylle Haseloff und Rudi Ketz berichteten von einer zufriedenstellenden Kassenlage, bevor zwei Ehrungen erfolgten. Fritz Schlaug und sein Sohn Siegfried Schlaug halten dem Ortsverein bereits 30 Jahre lang die Treue. Leider konnte Siegfried Schlaug aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein. Vorsitzende Trunk und Bürgermeister Sendelbeck nahmen die Ehrung vor. Dabei wurde der Einsatz der beiden Mitglieder für den Ortsverein besonders gewürdigt.
Bürgermeister Sendelbeck gab der Versammlung anschließend einen Überblick über die anstehenden Probleme im Markt. Hier rangiere die Erweiterung des Kindergartens an erster Stelle. Die Kindertagesstätte "platze aus allen Nähten", sagte der Bürgermeister. Eine Lösung für einen Neu- oder Anbau oder die Auslagerung einer Gruppe müsse alsbald gefunden werden. Hierzu werde demnächst eine erweiterte Diakonievorstandssitzung stattfinden.
Der Neubau eines Feuerwehrhauses sei ein weiteres Problem. Über die Straßenausbau-Beitragsbescheide für den Gemeindeteil Salmsdorf sei noch nicht entschieden.
Die neue Baunachbrücke in Gräfenholz soll im Mai fertig werden. Horst Schneider
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren