Tennenlohe
tour 

Urwildpferden auf der Spur

Mit der Gebietsbetreuerin und den Pferde-Expertinnen unterwegs im Tennenloher Forst
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst leben die berühmten Przewalski-Pferde. Foto: Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst leben die berühmten Przewalski-Pferde. Foto: Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Am Sonntag, 10. September, wird von 13.30 bis circa 16 Uhr unter dem Motto "Was Sie schon immer über Przewalski-Pferde wissen wollten" eine Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab acht Jahren angeboten.
Bei dieser geführten Tour zu den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst plaudern die Gebietsbetreuerin Verena Fröhlich, Gitta Jahns (Przewalski-Revierleiterin des Tiergartens Nürnberg) und Konstanze Krüger (Pferdehaltung/Verhaltensforschung an der Hochschule Nürtingen) aus dem Nähkästchen. Das fachkundige Team verrät, warum die urtümlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem "wandelnden Winterschlaf" auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert - und noch vieles mehr.
Teilnehmer sollen an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell ein Fernglas denken. Treffpunkt ist am Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 15 Personen. Anmeldung ist bis zum 8. September erforderlich (Gebietsbetreuung, Telefon 09131/61 46 345, gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren