Laden...
Bamberg
Einblicke

Uni lädt zum Tag der Archive ein

Rektoren, Forscher und Studenten nutzten im Laufe der Geschichte vielfältige Formen, Formate und Kanäle, um im Universitätsalltag miteinander zu kommunizieren. Eine der Aufgaben eines Universitätsarch...
Artikel drucken Artikel einbetten

Rektoren, Forscher und Studenten nutzten im Laufe der Geschichte vielfältige Formen, Formate und Kanäle, um im Universitätsalltag miteinander zu kommunizieren. Eine der Aufgaben eines Universitätsarchivs ist es, wichtige Korrespondenz dauerhaft zu bewahren, zu erschließen und für die Nutzung bereit zu stellen. Das gilt für handschriftliche Briefe genauso wie für elektronische Kommunikation. Anlässlich des bundesweiten 10. Tags der Archive, der vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. veranstaltet wird, öffnet das Universitätsarchiv Bamberg am morgigen Freitag seine Pforten. Unter dem Titel "Vom Circular zur E-Mail. Korrespondenz an der Universität" erhalten Interessierte Einblicke in Bestände und Archivalien seit 1648. Das Archiv kann zwischen 12 und 16 Uhr in der Kapuzinerstraße 25 besucht werden.

Anhand von Briefen, Beschlüssen, Protokollen und weiteren Dokumenten präsentiert das Team um Archivleiterin Margrit Prussat bewährte Strukturen der Geschäftskorrespondenz der Bamberger Universität und ihrer Vorläufer-Einrichtungen.

Führung durchs Archiv

Besucher der Ausstellung können zudem die Archivarbeit und ihre aktuellen Fragestellungen kennenlernen. Bei einer Führung um 13 Uhr stellt das Archivteam grundlegende Aufgabenbereiche des Archivs vor und taucht gemeinsam mit den Besuchern tiefer in das Thema der Korrespondenz ein. Weitere Informationen unter www.uni-bamberg.de/arch/veranstaltungen red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren