Unterlettenrangen
Polizei

Unfalltoter: Identität steht fest

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am 14. März auf der Kreisstraße KU 21 zwischen See und Hegnabrunn ist jetzt die Identität des getöteten Autofahrers geklär...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am 14. März auf der Kreisstraße KU 21 zwischen See und Hegnabrunn ist jetzt die Identität des getöteten Autofahrers geklärt. Gewissheit brachte die von der Staatsanwaltschaft Bayreuth angeordnete rechtsmedizinische Untersuchung. Demnach, so Polizeisprecher Jürgen Stadter, handelt es sich bei dem Toten um den 54-jährigen Fahrzeughalter aus Kulmbach. Dessen Opel war in den frühen Morgenstunden gegen 6 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Aus bisher ungeklärten Umständen fing das Auto zu brennen an.


Brandursache ungeklärt

Dagegen steht die Ursache eines Wohnhausbrandes am 15. März im Neudrossenfelder Ortsteil Unterlettenrangen bisher nicht zweifelsfrei fest. "Aktuell wird noch ermittelt", sagte der Polizeisprecher. Bei dem Feuer kam die 78-jährige Hausbewohnerin ums Leben. Der Sachschaden wurde auf mindestens 50 000 Euro geschätzt. tir
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren