Pegnitz

Unfall mit Fahrschulauto auf der A9

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf Höhe der Rastanlage Pegnitz in Richtung München ein Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitagnachmittag ereignete sich auf Höhe der Rastanlage Pegnitz in Richtung München ein Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 17-jährige Fahrschülerin fuhr mit dem Fahrschulfahrzeug aus Kronach und ihrer Fahrlehrerin auf der linken Fahrspur der A9 in Richtung Süden, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Aufgrund eines vorausfahrenden Streufahrzeuges im Winterdiensteinsatz bremste die junge Fahranfängerin den Pkw ab.
Ein nachfolgender Pkw mit einem 34-jährigen Fahrer aus Nürnberg konnte aufgrund des geringen Abstandes nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Fahrschulauto auf. Dabei wurden die Fahrschülerin und der Fahrer leicht verletzt und kamen mit dem Rettungswagen ins Klinikum Pegnitz. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 43 000 Euro. Den 34-jährigen Nürnberger erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. pol


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren